Die Dame in Rot

Die Dame in Rot zeigte sich heute nicht. Die Wartezone des Flughafens war wie immer gut besucht, und das Klavier blieb zunächst stumm – bis eine junge Frau auf dem Hocker Platz nahm. Ihr Rucksack blieb, wo er hingehört, also auf dem Rücken. Sie streckte sich, und begann zu spielen.   Es brauchte nur wenige …

Guzheng

Es ist mir eine echte Herzensangelegenheit, Euch die Guzheng vorzustellen. Das Instrument ist etwa 3000 Jahre alt (gu) und eine chinesische Zither (zheng). Man zählt das Instrument zu den immateriellen Weltkulturgütern. Dennoch wendet man sich in China den modernen, westlich beheimateten Musikgeräten zu, und die Guzheng droht in Vergessenheit zu geraten. Warum nun diese Fürsprache? …

Besuch am Fenster

Ich hörte soeben ins Net-Radio und hielt mich bei einer hübschen Melodie auf; es waren die „Conversations with Angels“ von Ariell. In Sekundenschnelle hatte sich ein Gast eingefunden, sass plötzlich in meinem geöffneten Fenster, auf der Fensterbank,  just auf einem Roman von Frank McCourt mit dem Titel „Die Asche meiner Mutter“. Merkwürdig, denke ich, und …

Panik? Oder Pan?

Es war keine Musik, was da aus dem Boxenpaar plätschert. Nein, es plätschert im Wortsinne. Ich versuche mich zu erinnern. Erinnere. Worpswede. Das Kreative Haus. New age. emotional, meditational, uplifting and enlightening. Titel einer LP "Fluting paradise". B-Seite erwischt, erster Titel heisst "Smelting snow", schmelzender Schnee also. Damit ist das Plätschern gerechtfertigt, gleichsam erklärt, alles …