Nie wieder alt ! ?

Der Mensch altert. Es laufen unaufhaltsam physiologische und psychologische Prozesse ab, in denen er gleichsam rücksichtsvoll auf seine finale Rolle als Erblasser vorbereitet wird. Dabei sind individuelle Parameter wirksam - deshalb altern wir nicht alle auf dieselbe Weise. Und darum hat es der eine in den Knien, und der andere im Kopf, und der dritte …

Fee bei der Arbeit

Wenn die Not am grössten ist, erscheint vielleicht die gute Fee. Sie bietet mir die berühmten drei Wünsche an, und setzt resolut hinzu: "Und ICH sage Dir, was Du Dir wünschst. Dein erster Wunsch: Vernunft. Dein zweiter Wunsch: Weisheit. Und Dein dritter Wunsch: Gelassenheit. Sie seien Dir erfüllt!" Wusch!, und sie ist wieder weg. Bin …

Griff ins Klo

....... leistet sich , wer Phrasen drischt. "Wir haben über Gott und die Welt geredet!" ist z. B. schliesslich nur eine Killerphrase, mit der man das Verlangen nach Schilderung kompliziertester Gesprächsverläufe abwürgt. Man kriegt ohnehin kaum ein zweites Mal zusammen, wie unter der Prämisse "Frau als Papst" der Eierpreis die Lebensdauer eines Basalt-Pflastersteins beeinflusst (Stammtisch-Gespräch). …

Dampfplaudern

Ein Redner, ich meine einen Profi am Mikro, redet 2 Stunden lang; wenn er den Inhalt seines Vortrags auf die reine Substanz eindampft -  sinnigerweise reden Köche vom Reduzieren der Kochflüssigkeit, um mehr Geschmack z. B. an die Sosse zu bekommen -  wenn also der Redner eindampfen würde, blieben acht bis zehn Sätze übrig, die …

So bin ich

Es ist ein gutes Gefühl, nichts auf dem Zettel zu haben, sagen zu koennen, ich mache jetzt vielleicht  etwas, was, das wird sich finden, oder ich tue überhaupt nichts, dann wird sich das Nichts finden, damit ich es tun könnte. Ich mag es, genau jetzt nicht zu wissen, wozu ich im nächsten Moment Lust verspüre, …

Küchendienst

Es war Küchendienst angesagt. So etwas tue ich freiwillig, denn angeordnet halte ich es nicht durch, 13 Töpfe und Schüsseln, unzähliges Kleingeschirr und 10 komplette Gedecke von etwas wieder zu befreien, was ich selbst gerne gegessen hätte (genauer: es war kein Pudding für mich übriggeblieben, darum bin ich verbittert). Die Gäste meiner Frau sind gut …

Zeit zum Grübeln – Grübeln zur „Zeit“

Der Faktor Zeit hat in unserem Leben einen extrem hohen Stellenwert. Nur ..... was ist das eigentlich, ZEIT? Der Versuch einer Erklärung führt uns bei einem angemessenen Mass an Gründlichkeit unversehens und unvermeidbar in die Kosmologie. Man stelle sich ein Universum vor, in dem nichts, aber auch garnichts existiert ausser einem riesigen Stein. Niemand kennt …

Küchendunst

Pellkartoffeln mit Schnittlauchquark. Gewiss, das ist eine eher schlichte Kost.  Aber warum soll Schlichtes schlecht sein? Nehmen wir den Quark. Die Chinesen sagen, Käse sei schlecht gewordene Milch. Und das ist wahr,  das ist Quark nun mal. Und was ist nun an Quark schlecht? Schlechtes muss nicht schlecht sein. Und  Wahres muss nicht wahr sein, …

Gedanken – inkontinent

Das Leben ist wie .....  tja, wie was? Gängiges Klischee einsetzen? Wäre Blödsinn, dann versteht keiner, was gemeint ist. Ich erzähle eh nicht, wie das Leben ist. Kenne ohnehin nur mein eigenes. Es gibt Hauptsachen, Nebensachen, Ursachen. So Sachen halt. Ich denke, also lebe ich. Das wäre eine Hauptsache. Ich bin. Bin laden. Wortspiele – …

Bruschetta – klassisch

Bruschetta kann man auf vielerlei Arten zubereiten: Mit Fisch, Pilzcreme, Gehacktem und so weiter, aber immer mit Olivenöl und Knobi als Basis. Also aufgepasst:   Du schneidest Weissbrot, am besten italienisches Ciabatta, in Scheiben. Dann werden enthäutete, aromatische Tomaten ohne das Innere in kleine Würfel geschnitten. Schliesslich werden fein gewürfelte Schalotten in Olivenöl gedünstet, und …