Vom Älterwerden

Noch vor zehn Jahren hätte ich nicht so lange zum Reflektieren gebraucht.Keine Sorge, weder will ich mir wegen meines Alters Vorhaltungen machen, noch bin ich verrückt geworden (zumindest nicht offensichtlich). Nein, bisher habe ich mich intuitiv aus Überlegungen zum Älterwerden ausgeblendet. Es existieren bereits 4.796 Abhandlungen zu diesem Stichwort im Internet; man findet sie auf …

Bekenntnis

Es ist ein gutes Gefühl, nichts auf dem Zettel zu haben, sagen zu können, ich mache jetzt vielleicht  etwas, was, das wird sich finden, oder ich tue überhaupt nichts, dann wird sich das Nichts finden, damit ich es tun könnte. Ich mag es, genau jetzt nicht zu wissen, wozu ich im nächsten Moment Lust verspüre, …

Scheitern in Universen

Vor einigen Jahren habe ich versucht, Stephen Hawkings „Kurze Geschichte der Zeit“ zu lesen. Du kennst das?Hm. Ich habe auch dreimal versucht, den „Ulysses“ von James Joyce zu lesen. Du weißt Bescheid? Hast es geschafft? Also ich gestehe: Ein halber Hawking und ein halber James Joyce ergeben noch keine ganze Sache. Soweit meine Geduld, mein …

Schon wieder – Regen!

Dies ist wieder einer jener Vormittage, die mich in eine Stimmung zwischen skurril, ich weiss auch nicht,  und komisch versetzen. Eine Stimmung, die selbst ein System-Crash meines suizid-gefährdeten Rechners nicht zu erschüttern vermag, und in der ich die Tageszeitung von hinten beginnend zu lesen pflege, wohlwissend, dass ich die Seite eins mit den üblen Berichten …

Ja!

Habe ich schon erzählt, dass ich vor Jahren Russisch gelernt habe? Nein? Dann pass mal auf: Das R drehst Du so um, dass der Bauch nach links zeigt. Also über die Vertikale nach links umklappen. Schon hast Du eine Vokabel, die man „ja“ ausspricht und die im Deutschen „ich“ heisst. Weiter:Poschtamt heisst das Postamt, Rucksack …

Ein kleines Lied

Im Leben eines jeden Menschen entstehen irgendwann Situationen, die seelischen Schmerz verursachen. Und so sucht man Trost, und findet ihn in der Musik. Sie dringt mit Macht in das Bewusstsein und arbeitet sich ab, bis sie die Seele berührt. In desen Momenten überträgt sie ihre Kraft, einen Energiestrom auf die kranke Seele, und es kann …

Mal wieder nix los

Der Kaffee ist getrunken, die Kekse sind gegessen. Ich gucke mal wieder in den Garten. Mein Büro liegt nämlich parterre auf der Gartenseite, mein Fenster misst 1100x1100 mm, und mein Schreibtisch steht unmittelbar unter dem Fenster. Toll, nicht wahr?Leider haben Regen und Sturm die Vögel vertrieben. Bei besserem Wetter streiten sich zur Zeit einige Meisen …

Wetter – Bericht

Regen gab es satt, ein banniger Sturm bewegte Mülleimer durch die Landschaft und Müll durch die Gemüter der Passanten; erst gestern konnte man noch bei reichlich Sonne und angenehmer Wärme an den kalendermässig taggenau angefangenen Frühling glauben, und heute befindet man sich in erstklassig organisiertem Novemberwetter, das nach Lage der Dinge für die nächsten fünf …

Weitere Kopfschmerzen

Ich bemerke schon seit Monaten, dass politische Themen nicht so populär sind. Alles, was schön ist, und schön kurz formuliert, ist gerne gesehen. Die hässliche Seite unserer Welt - so wichtig sie auch sein mag - ist eher geeignet, die Laune zu verderben, den Tag zu versauen, statt Spass zu verbreiten oder in Poesie versinken …

Bekenntnis

Ja, ich bekenne: Ich kann nicht kochen.Schlimmer.Ich will auch nicht kochen.Und ganz garstig: Ich muss es dennoch tun.Rohkost ist nämlich nicht mein Ding. Natürlich habe ich nach dem Tod meiner Frau damit begonnen, Ausweichmanöver zu fahren. Jeder kennt sie. TK-Kost, Suppen in Blechkübeln, Pasta bis alles pappt, Obst usw. Diese Fluchten in die Unterklasse des …