Bekenntnisse eines Halbidioten

Vorwurfsvoll: Lass den Quatsch, Du Depp! Zur Computerei, also zu Hard- und Software habe ich ein ziemlich entkrampftes Verhältnis. Die Hardware geniesst mein volles Vertrauen. Für die Software gilt das Gegenteil. Zuverlässig arbeitet noch der Binärcode - im Dualsystem bedeutet "1101" nicht tausend einhundert eins, sondern 13. Das Dualsystem kennt halt nur Einsen und Nullen. …

Einsichten

Die Engelsgleiche Unsere Welt ist bunt, nicht wahr? Und sie ist ebenso schön wie hässlich. Stimmt's? Und der Mensch? Es ist gut, und er ist böse - wer will das bestreiten? Ich gebe mich einer Illusion hin, indem ich gegen die Vielfalt des Lebens auf unserem Planeten anschreibe. Es ist mir wohl bewusst, dass ich …

Über das Blog-Schreiben

Nun musste ich doch mal nachschauen, wieviele Beiträge ich inzwischen bei WordPress veröffentlicht habe. Es sind derzeit 873 Titel, und alle habe ich selbst geschrieben. Fast.Hie und da sind Zitate in Texte eingefügt. Ich bin mit mir zufrieden. Wie anderswo gesagt schreibe ich für mich selbst, um mein altes Hirn auf Trab zu halten. Ein …

Über mich

Ich bin, ich weiss nicht wer. Ich komme, ich weiss nicht woher. Ich gehe, ich weiss nicht wohin. Mich wundert, dass ich so fröhlich bin! (Silesius)

Nabelschau (Fortsetzung)

Ja, ich gestehe freimütig, dass ich zur Nabelschau neige. Und ich bin dreist genug, mich auf berühmte Persönlichkeiten zu beziehen, die in gleicher Weise oder gar exzessiv diesem Verhalten verfallen sind. Martin Luther gehörte zur Gilde, Napoleon ebenso, wie aktuell Donald Trump und Boris Johnson. Nabelschau, das ist die narzisstische Beschäftigung mit sich selbst; man …

Der Wald und ich

Wer hat dich, du schöner Wald,aufgebaut so hochda droben?Wohl, dem Meister will loben,solang noch mein Stimm' erschallt,wohl, den Meister will ich loben,solang noch mein Stimm' erschallt.Lebe wohl, lebe wohl, lebe wohl,lebe wohl, lebe wohl, lebe wohldu schöner Wald!Lebe wohl, lebe wohl, du schöner Wald! Klimawandel, Luftverschmutzung, der Borkenkäfer und schlechte Forstwirtschaft haben bewirkt, dass Josef …

Ein Blick hinter die Kulisse

Was auch immer ich an Haut zeige - es hat die Farbe jenes Kriechtiers, das nicht ans Tageslicht kommt, unter der Erde im Wasser lebt und ganz schlechtes Sehvermögen besitzt - der Grotten-Olm. Ich habe keinerlei Bedürfnis, die Sonne zu sehen, sondern bin mit Licht gut versorgt, solange die Lampe im Kühlschrank brennt und eine …

Wieder so ein Tag …..

Soll ich mich outen, oder soll ich nicht?Seit 30 Minuten dümple ich auf einem See voller Müdigkeit und warte auf eine Brise Wind. Ich warte anscheinend vergeblich. Kein Wind von vorne, keiner von achtern. Alle Segel sind gesetzt, und mein Spinacker hängt am Mast wie ein Putzlappen nach der Arbeit. Ok, ich kann diese Metapher …

Die Kunst der Rede

Vorweggenommen: Ich habe zur Rhetorik keinerlei Erfahrung. Ich kanns auch garnicht. Meine Fachvorträge waren stets für alle Anwesenden qualvoll. Aber heute versuche ich mich in Theorie. Nehmen wir also an, ich müsste eine Rede halten. Meinetwegen vor den Taubenzüchtern der Stadt Dortmund. Zeit ist genug, sich Gedanken zu machen über den Inhalt meiner Rede, über …

Vom Älterwerden

Noch vor zehn Jahren hätte ich nicht so lange zum Reflektieren gebraucht.Keine Sorge, weder will ich mir wegen meines Alters Vorhaltungen machen, noch bin ich verrückt geworden (zumindest nicht offensichtlich). Nein, bisher habe ich mich intuitiv aus Überlegungen zum Älterwerden ausgeblendet. Es existieren bereits 4.796 Abhandlungen zu diesem Stichwort im Internet; man findet sie auf …

Bekenntnis

Es ist ein gutes Gefühl, nichts auf dem Zettel zu haben, sagen zu können, ich mache jetzt vielleicht  etwas, was, das wird sich finden, oder ich tue überhaupt nichts, dann wird sich das Nichts finden, damit ich es tun könnte. Ich mag es, genau jetzt nicht zu wissen, wozu ich im nächsten Moment Lust verspüre, …

Scheitern in Universen

Vor einigen Jahren habe ich versucht, Stephen Hawkings „Kurze Geschichte der Zeit“ zu lesen. Du kennst das?Hm. Ich habe auch dreimal versucht, den „Ulysses“ von James Joyce zu lesen. Du weißt Bescheid? Hast es geschafft? Also ich gestehe: Ein halber Hawking und ein halber James Joyce ergeben noch keine ganze Sache. Soweit meine Geduld, mein …

Schon wieder – Regen!

Dies ist wieder einer jener Vormittage, die mich in eine Stimmung zwischen skurril, ich weiss auch nicht,  und komisch versetzen. Eine Stimmung, die selbst ein System-Crash meines suizid-gefährdeten Rechners nicht zu erschüttern vermag, und in der ich die Tageszeitung von hinten beginnend zu lesen pflege, wohlwissend, dass ich die Seite eins mit den üblen Berichten …

Ja!

Habe ich schon erzählt, dass ich vor Jahren Russisch gelernt habe? Nein? Dann pass mal auf: Das R drehst Du so um, dass der Bauch nach links zeigt. Also über die Vertikale nach links umklappen. Schon hast Du eine Vokabel, die man „ja“ ausspricht und die im Deutschen „ich“ heisst. Weiter:Poschtamt heisst das Postamt, Rucksack …

Ein kleines Lied

Im Leben eines jeden Menschen entstehen irgendwann Situationen, die seelischen Schmerz verursachen. Und so sucht man Trost, und findet ihn in der Musik. Sie dringt mit Macht in das Bewusstsein und arbeitet sich ab, bis sie die Seele berührt. In desen Momenten überträgt sie ihre Kraft, einen Energiestrom auf die kranke Seele, und es kann …

Mal wieder nix los

Der Kaffee ist getrunken, die Kekse sind gegessen. Ich gucke mal wieder in den Garten. Mein Büro liegt nämlich parterre auf der Gartenseite, mein Fenster misst 1100x1100 mm, und mein Schreibtisch steht unmittelbar unter dem Fenster. Toll, nicht wahr?Leider haben Regen und Sturm die Vögel vertrieben. Bei besserem Wetter streiten sich zur Zeit einige Meisen …

Wetter – Bericht

Regen gab es satt, ein banniger Sturm bewegte Mülleimer durch die Landschaft und Müll durch die Gemüter der Passanten; erst gestern konnte man noch bei reichlich Sonne und angenehmer Wärme an den kalendermässig taggenau angefangenen Frühling glauben, und heute befindet man sich in erstklassig organisiertem Novemberwetter, das nach Lage der Dinge für die nächsten fünf …

Weitere Kopfschmerzen

Ich bemerke schon seit Monaten, dass politische Themen nicht so populär sind. Alles, was schön ist, und schön kurz formuliert, ist gerne gesehen. Die hässliche Seite unserer Welt - so wichtig sie auch sein mag - ist eher geeignet, die Laune zu verderben, den Tag zu versauen, statt Spass zu verbreiten oder in Poesie versinken …

Bekenntnis

Ja, ich bekenne: Ich kann nicht kochen.Schlimmer.Ich will auch nicht kochen.Und ganz garstig: Ich muss es dennoch tun.Rohkost ist nämlich nicht mein Ding. Natürlich habe ich nach dem Tod meiner Frau damit begonnen, Ausweichmanöver zu fahren. Jeder kennt sie. TK-Kost, Suppen in Blechkübeln, Pasta bis alles pappt, Obst usw. Diese Fluchten in die Unterklasse des …

Metamorph, oder was?

Es ist schon ein Glücksfall, wenn man zuschauen kann, wie aus einem Kokon ein bunter Schmetterling schlüpft. Wie alle metamorphen Vorgänge in der Natur ist seine Verwandlung vom Kriech- zum Flugtier ein wunderbarer Schöpfungsakt. Und es keimen Gedanken auf wie „ ….. wenn wir Menschen die gleiche Fähigkeit …..“ - man nennt das dann wohl …