Leben 23

„Am siebten Tag sollst Du ruhn!“, sprach der Herr. Verrückt! Ausgerechnet ich, ein solide gepolter Atheist zitiere aus dem Alten Testament. Allerdings tue ich das nicht ohne Grund. Heute ist nämlich Sonntag, also Tag 7. Draussen regnet’s. Und drinnen - hier ist mein Kopf gemeint - herrscht Dürre, und unnütze Gedankensplitter fliegen im Dom des …

Leben 22

Die Himmel rühmen Es war eben nach Mitternacht, als ich durch das Netz rumpelte und der guten alten Zeit huldigte, als ich noch im Chor gesungen habe. Dies tat ich mehr schlecht als recht und als musikalische Dutzendware, nämlich als Bariton ohne die für Soli erforderliche Klasse.Aber meine Motivation war damals nicht zu beanstanden. So …

Leben 21

Übung / Schrottiges Es ist meine feste Überzeugung, dass man über alles schreiben kann. Gut, auch hier sind Grenzen gesetzt. Mal gibt ein Thema viel her, mal wenig. Mal ist man gut drauf und hat den Kopf frei, mal ist man wie verbrettert und es kommt nicht viel zustande - egal. Irgendwas geht immer. So …

Leben 20

Digitalisierung Ein kleiner Spass dazu: 1111 1111  lesen wir als 11 mio. 111 tausend 111.  Der Computer rechnet und spuckt aus, es sei der Wert 255. Das ist unerhört, denn beides ist richtig. Wir rechnen dezimal, der Computer dual, auch binär genannt. Wie das geht, erspare ich uns. Wer gelernt hat, mit dem Abakus zu …

Leben 19

Vor  Minuten redete im TV ein Polizist von Katzenstreu. Meine angeborene Neugierde war umgehend aktiviert worden. Der Grund ist simpel. Ich habe nie eine Katze besessen, habe nie Katzen gestreut. Ich weiss beim besten Willen nicht, wieviele Katzen gebraucht werden, um damit zu streuen, und mir fehlt die Phantasie zur Vermutung, wozu man mit Katzen …

Leben 18

Manchmal packen mich Zweifel an meinem Geisteszustand. Dann vermute ich so etwas wie eine Zwangsneurose. Ich definiere selbst: Es ist ein psychisch bedingter Zwang, auf reale oder eingebildete Situationen emotional zu reagieren. Genau dies ist mir soeben wieder einmal bewusst geworden. Habe ich doch in einem Anfall von Souveränität den Fernseher ausgeschaltet ( das war …

Leben 17

Es ist nun ein Vierteljahrhundert her, seit mir ein Amtsarzt auf meine Bitte unverblümt erklärte, meine Gesundheit sei so stabil wie ein Sack voller Kochlöffel, und 50% meiner Art stirbt innerhalb der ersten 3 Jahre, und 80% innert 5 Jahren. Und er fügte hinzu, dass wir, also er und ich nun einen Schluck guten Cognac …

Leben 16

Man hört immer wieder einmal das Gleichnis mit dem halbvollen Glas Wasser. Damit verbindet man eine Sichtweise. Schliesslich kann das Glas Wasser auch halbleer gesehen werden. Nun kommt der schlaue Rhetoriker und stellt die beliebte Frage: Ist es halbvoll oder halbleer? Der schlaue Pragmatiker weiss die einzig richtige Antwort: Beides. Basta. Die Attacke des Rhetorikers …

Leben 15

Ich nehme mir die Freiheit, das folgende Thema meinem Leben als persönliches, bitteres Erleben zuzuordnen. Ich bin in der SPD als Juso gestartet, und mit Helmut Schmidt’s Entscheidung zum NATO-Doppelbeschluss in 1983 endete meine Mitgliedschaft. Heute sagt mein Verstand: Abgehakt, erledigt. Und mein Gefühl trauert immer noch ein wenig. Um was geht’s jetzt? Daniel Deckers …

Leben 14

Wieder geht ein Tag zu Ende. Ich schaue mich um, möchte registrieren, was dieser Tag hinterlassen hat. In meinem Gesicht macht sich ein Grinsen breit. Im Flur, neben dem Telefon liegt ein Päckchen, noch ungeöffnet, da der Inhalt zwar Nutzen verspricht, aber keine Begeisterung. Ich schaue kurz in die Küche, und dort sind die beiden …