Ein Moment am Montag

Die Roggen-Ernte im letzten Jahr war in jeder Beziehung durchschnittlich gut.Das ist auch für mich wichtig, denn ich bevorzuge ein Roggenbrot aus Sauerteig, so um 70% Roggen und 30% Weizen. Nun habe ich dieser Tage ein Mysterium erlebt. Es hat sich eine Dose Pumpernickel in meinen Brotkasten verirrt. Keine Ahnung, wer mir diesen Streich spielte. …

Spotlight

14 Uhr 29. Die erste Hälfte des Tags ist gelaufen, und ich sitze immer noch in meinem Büro mit einer Tasse Kaffee in der Linken. Er ist mir wieder einmal gelungen. Ich liebe die harte Version, also heiss, stark, und ohne alles. Und deshalb bin ich guter Dinge. Vielleicht gelingt es mir heute, den Mittagsschlaf …

Ein Tag von anderer Art

Dieser Tag, dieser eine Tag in Dämmerung erlebt, oder doch verlebt? Vertan? Wer sagt mir, was ist oder was sein sollte? Ich spüre Verlust. Verlorene Zeit schmerzt. Und ich spüre Gewinn. Wache Sinne erkennen Wahrheiten. Der Tag ist nicht verloren. Und ich bin nicht verloren in der Zeit, in meiner Zeit. Alles hat seinen Wert, …

Krank sein

Krank sein ist im allgemeinen ein Ausnahmezustand. Nicht bei mir. Krank sein ist ein Dauerzustand. Aha, sagt man vielleicht, chronisch. Ich sage „richtig“ und wende mich ab. Ich möchte nicht über Krankheiten reden. Kein normaler Mensch lässt es mit sich geschehen, dass er über die Schilderung pathologischer Zustände in miserable Grundstimmung versetzt wird, wozu nicht …

Metamorph, oder was?

Es ist schon ein Glücksfall, wenn man zuschauen kann, wie aus einem Kokon ein bunter Schmetterling schlüpft. Wie alle metamorphen Vorgänge in der Natur ist seine Verwandlung vom Kriech- zum Flugtier ein wunderbarer Schöpfungsakt. Und es keimen Gedanken auf wie „ ….. wenn wir Menschen die gleiche Fähigkeit …..“ - man nennt das dann wohl …