Kind sein heute

Neulich habe ich die „Schüler-Woche“ eines 14-jährigen Jungen „durchkalkuliert“. Es stehen 168  Stunden pro Woche zur Verfügung. Der fixe Zeitaufwand inkl. Sport liegt bei 145 Stunden. Als „freie Stunden“ bleiben 23, und diese werden verbraucht für „Abhängen“ mit Internet, Musik, Games etc.   „Früher war er sooo ein liebes Kind!“ Ja, das war er. Aber …

Freiheit

Einerlei ist es, ob einer regiert, ob alle; denn Freiheit ist nur, wo jeder sich selber, keiner den andern beherrscht. (Verfasser unbekannt) So ist das Ideal der individuellen Freiheit sauber definiert. Man nennt diesen Zustand auch Chaos.   Organisation und Funktionsweise unserer Gesellschaft lassen diese Form der Freiheit nicht zu. Die Freiheit des Einzelnen ist …

Asozialität?

Asozial - dieses Adjektiv benutze ich zu meinem Erschrecken häufig, um meinen Frust über Misstände in unserer Gesellschaft abzureagieren. Grund genug, darüber nachzudenken.   Was ist gemeint? Asozialität ist eine als abwertend gemeinte Zuordnung für Verhaltensweisen, die die Gesellschaft tatsächlich schädigen.   Eine Beleidigung? Nein, eine Wertung wie „billig“ oder „teuer“. Asoziales Handeln ist immer …

Deutsches Fernsehen

Wider besseres Wissen habe ich heute mal wieder die TAGESSCHAU eingeschaltet. Der Grund: In den USA ist um die Trump- Clique die Kacke am dampfen, und die US-Medien berichten ausführlich. Ok.   Nun der Blick auf die deutsche Berichterstattung. Kein Piep über das Geschehen in den USA. Statt dessen die Stellungnahme eines Kirchen- funktionärs zu …

Demos und Kratos

Zu Zeiten Homers und Hesiods, also um 800 v. Chr. verstand man unter Demos die Sippen- oder Dorf- gemeinschaft, und Kratos meinte die Karre ziehen. Neusprachlich also: Die Sippe zieht ihre Karre selbst, regelt also ihre Angelegenheiten im modernen Sinne demokratisch.   400 Jahre später übernahm Aristoteles diese Herrschaftsform für die Polis, also für Stadt …

Provokation 2 – eine Abrechnung

Jeder von uns Deutschen findet sein Abbild in der Figur des deutschen Michel - eine Persiflage auf den bräsigen deutschen Bürger, der denkfaul und gefrässig sein armseliges Dasein fristet und sich durch nichts und niemanden aus seiner Bierruhe bringen lässt. Er baut an seiner Existenz im Bewusstsein deutscher Stärke, also auf seinen relativem Wohlstand, und …

Provokation

Die natürliche Vielfalt lebender Wesen ist die Folge von zufälligen Mutationen in ihrer Genetik. So gesehen verwundert es nicht, dass auch entsteht, was wir so gerne den Abschaum nennen, also Menschen, die dumm geboren wurden, wie wir alle, und deren Leben nicht der Norm entsprechend verlief, sondern asozial.   Wie wird ein Mensch asozial? Entweder …

Gerechtigkeit

Soeben tönte mein TV: „Deutschland ist ein gerechtes Land, ist das richtig?“ Verflucht, denke ich. Was, wenn man mich fragen würde? Meine unbedachte Antwort: Ein kategorisches „Nein!“   Aber betrachten wir dieses Nein fallweise. Ziehen wir über Land und sammeln „Fälle“ von Ungerechtigkeit –  das Nein scheint gerechtfertigt. Nun sammeln wir Fälle von Gerechtigkeit – …

Polemik zur Dummheit

Wir sagen, ein Gedanke sei klug gewesen. Wir sagen auch, ein anderer Gedanke sei unklug gewesen. Wir nehmen an zu wissen, was dumm ist. Aber das Wort „undumm“ gibt es nicht. Leider. Statt dessen benutzen wir Begriffe wie klug, gescheit, intelligent.   Und so wird mit diesen Werturteilen fröhlich herumhantiert. Es wird Unrecht geschaffen, Menschen …

Heimatgefühl

Mutter Heimat in Kiew/Ukraine Nun gibt es auch in der BR Deutschland einen Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat. Wer erzählt mir, was es mit Heimat auf sich hat? Einer plausible Erklärung dazu: Das Gehirn speichert Erfahrungen vielfach in Paketform ab. Man nennt das Paket ein Engramm. Die Summe aller Engramme nennt man Gedächtnis. …