Ähnlichkeit

Gäbe es einen Transformer, der mein Menschenbild
zu einem Katzenbild umformt, dann wäre dieses hier
ein denkbares Ergebnis.
Es fehlen nur mein Bürosessel  und ein Monitor.

Das Wiesel

Ein Wiesel
saß auf einem Kiesel
inmitten Bachgeriesel
 
Wißt ihr weshalb?
 
Das Mondkalb
verriet es mir
im stillen:
 
Das raffinierte Tier
tat’s um des Reimes willen.
 
(Christian Morgenstern)
 

Kontrolle ist besser

Im Baum lebt gern der bunte Specht.
Der Hecht im Teich lebt auch nicht schlecht.
Ihr Meeting am Gewässerrand
endete mit einem Wundverband.
 
Das Gespräch war mangelhaft,
den Worten fehlte Sinn und Kraft.
So erlebten es die beiden.
Nur: Treffen liess sich nicht vermeiden.
 
Das Vogel-Diner landet beim Hecht,
die Flossen winken „Dank, nicht schlecht!
Komm her, mein Vöglein, komme trinken!“
Nun muss der Specht einbeinig hinken.

Man möge mir verzeihen,

aber ich kann nicht anders.
Ich muss einfach mal etwas
über meine Bloggerei schreiben.
Möglich, dass ich wenige Leser habe,
weil ich mich einer mentalen
Konfusion hingebe.
Und das ist nicht jedermanns Sache.
Aber meine schon!
 
Ich blogge, weil

a.  ich viel Zeit habe,

b.  etwas gegen Verblödung tun muss und

c.   weils mir Spass bringt.

d.   weil ich ständig zwischen geistiger Diarrhoe
    und Obstipation wechsle.
 
Meine Methode?
Bildhaft dargestellt:
Ich gehe am Strand spazieren.
Finde ein Stück Fischernetz.
Rieche dran.
Denke, das Teil riecht so, dass man
damit einen Pott Fischsuppe kochen
könnte. Und das mach‘ ich dann.
 
Klar! Dem Gastronomen bleiben
die Gäste weg. Recht haben sie.
Ich bin selbst auf der Flucht
vor dieser Küche.

Trivia: Nachtgedicht

Tatsächlich habe ich nicht gedacht,
dass nichts geschieht in dieser Nacht.
Sie ist – Gott weiss warum – trinkfest,
und mir gab Single Malt den Rest.
 
Wie’s scheint, hat sie mich heimgebracht,
sitzt morgens bei Kaffee, und lacht:
Noch so ein Ding, und ich bin weg!
Und hier liegt der Kassenbeleg.
 
Du schuldest mir nun hundertzehn.
Ich trinke aus und muss jetzt gehen!
Sie ging, ich nahm mich selbst beiseite.
Sie schmerzt mich, diese dumme Pleite.
 
Hätt‘ ich ein wenig nachgedacht,
wär‘ was geschehn in dieser Nacht.