Aphorismus 17

Nicht das Haben und Tun macht glücklich, sondern die Wertschätzung des Denkens, des Tuns und des Besitzes.

Aphorismus 16

Vom Wahrsagen läßt sichs wohl leben in der Welt, aber nicht vom Wahrheit sagen. Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799), deutscher Physiker und Meister des Aphorismus (Zitat aus dem Handbuch der Bundesregierung für Polit-Anfänger, Kapitel 7 - Transparenz)

Aphorismus 15

Die Selbstbestimmung ist eine durch alle Klassen verbreitete Schule für das bürgerlich-politische Leben. Wo diese Schule fehlt, können nur die allerverkehrtesten und irrigsten Ansichten Platz greifen und Unwissende und Unerfahrene werden dann das große Wort über die Staatsverhältnisse führen. Wilhelm Emmanuel Freiherr von Ketteler (1811 - 1877) deutscher katholischer Bischof von Mainz; Gegner der Unfehlbarkeitserklärung …

Aphorismus 13

Die Phönizier haben das Geld erfunden – aber warum so wenig? Johann Nepomuk Nestroy (1801 - 1862), österreichischer Dramatiker, Schauspieler und Bühnenautor

Aphorismus 12

"Ich bin eigentlich ganz anders. Aber ich komme nur selten dazu." Johann Nepomuk Nestroy (1801 - 1862), österreichischer Dramatiker, Schauspieler und Bühnenautor

Aphorismus

Nichts bringt den Menschen schneller in Bewegung als der Schuss aus einer Starterpistole oder ein Übermass an Staphylokokken und Clostridien im Verdauungstrakt.

Aphorismus

Die Idee ist eines der wenigen Objekte, deren Wiedergeburt möglich ist. Sie kann wiedergeboren gar materielle Form erlangen oder Einfluss gewinnen.