Aphorismus: Oben

Wer im Flow zum Gipfel strebt, sollte diesen erkennen und nutzen. Von oben führt jeder weitere Schritt in jeder Richtung abwärts.

Subtiler Hinweis

Das menschliche Gehirn ist nicht wie Seife. Es verliert beim Gebrauch kein Volumen! Im Gegenteil: Verluste drohen, wenn das Gehirn nicht benutzt wird.

Aphorismus: Melancholie

Die Melancholie verdrängt des Menschen  Aussenwelt und leuchtet seine Innenwelt aus. Dabei entsteht die wunderbare Kraft der Kreativität.

Aphorismus: Gedanken

Gedanken sind wie Vögel in Gefangenschaft. Sie irren umher, und sie sterben in ihrem Käfig. Einmal freigelassen kann ihnen das selbe Schicksal beschieden sein - oder sie können starke Kräfte entfalten, um Welten zu bewegen.

Aphorismus: Träume

Träume sind von besonderem Wert. Wer viele Träume hat, wird einen verlorenen Traum leicht verschmerzen. Er wird erleben, dass seine anderen Träume dann um so heller leuchten.