Serviert: Krudes (Unverdauliches)

Joi, hier ist wieder einmal die Kacke am Dampfen! Traraaa!
Entschuldigt bitte meine deftige Ausdrucksweise – ich habe dafür drei triftige Gründe. Erstens ist die Kacke am Dampfen, und zweitens bin ich so gestrickt.
Ich bin von Herzen Prolet, bin mit dem Spruch „Proletarier, vereinigt Euch!“ aufgewachsen, also nahe am Kommunismus , wie man ihn in der Mitte des vorigen Jahrhunderts verstand. Und drittens macht Ollie Probleme.

Ollie ist mittlerweile gechipt, und man hat ihm die Klüten abgeschnitten. Er ist nun, wie bei Rindern üblicherweise bezeichnet, ein Ochse. Nun ist es möglich, dass ihn unsere Gäste, die Parasiten mit dem Namen Giardien wieder erwischt haben. Jedenfalls kam ich heute früh aus meiner Schlafmulde, und finde keine Katze, sondern Kotze. Der Kater reihert wie nix Gutes und macht viel Arbeit. Es ist – wie man in meiner Kindheit formulierte – zum Reiß-raus-schwanzen!

Erinnerungen werden wach. In den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts war ich noch jung und ein wenig ehrgeizig, vor allem aber ein Opportunist. Deshalb besass ich 9 Anzüge fürs Büro, und unzählige Krawatten und weisse Hemden, die beim Waschen gelb wurden und Nyltest hiessen. Ich war in voller Büro-Montur, hatte meinen kleinen Sohn auf dem Arm und sollte ihm Spinat einflössen. Ein schwerer Fehler, diesen Job anzunehmen. Ich kann die Farbe Grün überhaupt nicht ausstehen. Heute ist mein Sohn groß, gute 57 Jahre alt, und er isst immer noch keinen Spinat. Ich habe keine Büro-Klamotten, aber 1 Paar Schuhe (beide Schuhe sind da!), und ich füttere den Kleinen nicht mehr.

Warum erwähne ich das? Ach ja, wegen der Katzenkotze als Parallele. Damit kein falsches Bild entsteht: Ollie kotzt keinen Spinat. Das war anno dunnemals mein Sohn. Weil es mir gerade einfällt und weil es so gut paßt: Damals sang man auch Grün, grün sind alle meine Kleider! Grün, das bin auch ich!

Mitnichten, die Grünen haben mit Spinat nichts zu tun. Richtig zubereitet ist Spinat ein leckeres Gemüse, im Gegensatz zur Partei. Den guten Ruf der Pflanze verdirbt auch ein Laden wie IGLO. In deren Rahmspinat als TK-Ware ist mehr Wasser als Rahm, und ich musste das Zeug mit dem Suppenlöffel essen. 1 mal. Habe nie nachgekauft.

Ich beherrsche mich. Von Menschen-Kotze will ich jetzt nicht reden.

Apropos Reden – ich schreibe natürlich, aber vorher rede ich. Mit mir selbst. Das bringt das Denken in ein moderates Tempo. Damit finde ich, wenn mir die Luft ausgeht, fast immer einen Übergang für den Themenwechsel. Wenn ich wollte, und dürfte, dann könnte ich tagelang schreiben und ständig Themen wechseln, sodass ein Text entsteht wie eine Perlenkette. Aber zugegeben: Es sind nie Perlen aus Muscheln, sondern aus einem Baumstamm gedrechselt. Aber bunt. Und das Gute daran ist, dass man mit dem Grobzeug als Katholik keinen Rosenkranz beten kann. Als gelernter Atheist lege ich darauf großen Wert.

Katzenkotze – das sehr spezielle A und O der Katzenhalter! Das Alpha und das Omega – zweckmäßig als Anfang und Ende verwendet. Und nicht wie in der christlichen Religion, wo es in der Offenbarung des Johannes heisst: „Ich bin das A und das O, spricht Gott der Herr, der da ist und der da war und der da kommt, der Allmächtige.“ (die endlose Offenbarung 1,8 in der Luther-Bibel)

Ich hoffe, man wirft mir nicht Blasphemie vor. Ich habe gelernt, Religion in jeder Form zu respektieren, und die Institution Kirche zu verachten. Aber ein bißchen Spass muss sein. Jetzt verfüge ich mich in unsere Küche. Es gibt Tagliatelle mit Wildschwein-Gulasch und Pfifferlingen. Muss ich leider selbst zubereiten. Das kriege ich sicherlich hingebogen, auch wenn ich nicht kochen kann.

Beim Stichwort “ Wildschwein“ fällt mir gera ….. nix ein.

%d Bloggern gefällt das: