Abendstimmung

(Pexel)

Dunkelheit breitet sich aus,
behäbig, wie das ihre Art ist.
Hier und dort sind Lichter bemüht,
Sonnenlicht zu zaubern
und den Menschen
Wege durch die Nacht zu zeigen.
Nach dem Chaos des Tages
folgt die Zeit zur Besinnung,
und so mancher findet den Pfad
zu sich selbst,
und einen langen Augenblick
für seine kleine Welt.
Es ist die Zeit, auf den Klang
des vergangenen Tages zu hören,
der einem Echo gleich
die Abendstunden erreicht
und der Zuhörer erkennt es,
das Lied seines Lebens,
wie von fernen Stimmen gesungen,
eine Erinnerung an einen kostbaren Tag.
Friedvoll gestimmt
erwartet man die Nacht.

2 Antworten auf “Abendstimmung”

  1. Ich wundere mich immer wieder über die unterschiedlichen Seiten von Dir: diese unterlegten Texte wie heute und sonst Deine manchmal (entschuldige) schnodderige Art zu schreiben.

    Aber um ehrlich zu bleiben: beide Seiten gefallen mir.

    Like

    1. Ja, ich stimme Dir zu. Nur bin ich die falsche Adresse. Der Kopf diktiert, und die rechte Hand tippt. Ich habe damit nichts zu tun. Es wurde ein echter „Kessel Buntes“ mit vielen Zutaten wie Provokantes, Politisches, Kritisches und Selbstkritisches, Poetisches und und und.Wie gesagt, ich kann nichts dafür. Die Texte rinnen aus mir heraus wie beim Schnupfen der Schnodder aus der Nase. Und ich sitze vor dem Bildschirm, lese, und wundere mich – manchmal. Mein Job dabei ist die Bedienung der DELETE-Taste, wenns zu schlimm wird. Aber es gilt halt auch bei mir GG Artikel 5.

      Like

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: