Immer wieder: Wunder

Wie so viele Windows-Rechner sehe ich auf meinem Bildschirm am unteren Rand, was man offiziell als Taskleiste bezeichnet.

Nun hat irgendeine Software dafür gesorgt, dass dort ein Wettertip angezeigt wird.

Dann steht dort zum Beispiel „Regen endet in Kürze“. Ich schaue dann in die Kürze – das Wetter gehorcht. Man glaubt es nicht!

Vorhin zeigte mir das System eine Sonne mit Pfeil nach unten. Text sinngemäss: „Es folgt nun der Sonnenuntergang“. Und was geschieht? Ein Wunder! Die Sonne geht unter!

Ich bin lang hingeschlagen und nicht mehr auf die Füsse gekommen. Kroch ins Schlafzimmer, wuchtete mich in mein Bett und bin von dort in meinen Rollator gewechselt. Dies nicht aus Schwäche, sondern vor Lachen.

Ich hatte kurz den Verdacht, dass diese Wettermeldungen von den Gorillas im Münchener Tierpark Hellabrunn ins Netz gestellt werden. Das wäre dann eine animalische Spitzenleistung.
Es sind jedoch Menschen am Werk, darum muss man Schlimmeres befürchten.

Korrekt hätte die Meldung wie folgt gelautet „Es folgt nun der Sonnenuntergang, und es ist mit einem Abend bei zunehmender Dunkelheit zu rechnen.“
Warum?
Genau dies ist passiert.
Aber leider ohne jede Vorwarnung!

Ich habe vorhin nachgefragt – das Wetter für morgen habe sie noch nicht fertig. Lausige 23 Meteorologen reichen nicht aus, um ein Wetter zu machen – hier ist jedoch nicht Nachtschicht, sondern Nachsicht gefragt. Aber man hat mir versichert, dass übermorgen das Wetter für morgen zuverlässig dargestellt werden könnte.

Immerhin …..

%d Bloggern gefällt das: