1098 – Gedankensprünge

Ich kann nicht umhin, mir selbst einzugestehen:
Zur Zeit durchströmen mich ungeahnte Glücksgefühle!
Ich bin fast am Durchdrehen, weil ich erkannt habe:
In einem existentiell wichtigen Punkt
bin ich mit der geampelten Bundesregierung völlig einig!
Das habe ich nicht für möglich gehalten.
Wirklich!

Ach so – ich soll sagen in welchem Punkt.
Es ist einfach.
Weder ich noch die Regierenden wissen,
wie es mit der Zukunft weitergehen soll !

Das ist schon alles.
Ich betrachte mit Vergnügen,
wie sich die Koalitionäre streiten,
Wege suchen und finden,
ohne sie zu gehen,
mit der Quadratur des Kreises kämpfen
und so fort. Man nennt das wohl einen „Eiertanz“.
Und das ist für mich ein Problem. Was sonst?

Nun hätte ich kein Problem, über das,
was kommen wird, öffentlich zu spekulieren.
Die Regierung kann das nicht.
Es würde Versagen signalisieren,
selbst wenn das Große Problem nicht lösbar ist.

Ich bin nicht klüger als die Berliner Riege.
Im Gegenteil. Ich bin dümmer,
dank fehlender Transparenz im Regierungsgeschäft.
Aber ich bin im Vorteil,
denn ich muss nicht lügen.
Die schon.
Lügen ist ein Werkzeug der Politik,
bekannte ein Politiker vor Jahren.

Dumme Sache.
Ich stecke bis an die Ohren im Sumpf.
Mit 19 begann ich,
mich für Politik zu ineressieren.
Mein Beobachtungszeitraum umfasst …..
64 Jahre, wenn ich richtig rechne.
Und wenn ich heute übert meine Situation nachdenke,
stehen im Hintergrund 64 Jahre
mit ein wenig Durchblick und Erfahrung,
ein Zeitraum, den ich nicht verdrängen kann,
und nicht verdrängen will –
er erzählt mir etwas über den Trend,
der den Weg unserer Gesellschaft kennzeichnet.

Ich muss wohl nicht erzählen,
was ich über die Zeit beobachte.
Ganz unten sehe ich nur eine dunkle Wolke.
Sie wird uns kalt erwischen.
Dann hat die Trilaterale Kommission,
wovon sie träumt:
Ein Heer von Arbeitssklaven,
dem man die Bequemlichkeit ausgetrieben hat.
Bildung nur noch für Eliten,
Maloche für Max Mustermann.
Panem et circensis für alle,
das vermeidet soziale Unruhen.

Es hat längst angefangen.
Also geniesst „die Shopping Queen“
und anderen Scheiss aus der Schrottkiste!

Und nein, ich bin kein Nostradamus,
kein Verschwörungstheoretiker.
Ich verstehe die Logik in der Entwicklung
unserer, der deutschen
und der europäischen Gesellschaft ein wenig,
aber immer besser.
Trends lassen sich gut extrapolieren!

Es ist nicht haltbar, den Trilateralen
oder den Bilderbergern böse Absichten zu unterstellen.
Leider sind ihre Ziele eindeutig –
Zusammenbruch der menschlichen Gemeinschaft,
Weltregierung, und schrankenlose Geschäftemacherei.
Sind wir nicht schon nah dran?

Max Mustermann als Arbeitssklave?
Lächerlich!
Sicherlich gibt es Geldsäcke,
die dämlich sind
und nur ihr Vermögen im Sinn haben.
Aber es gibt auch Kluge,
die wissen, dass ihr Wirtschaften
auch zahlungskräftige Konsumenten braucht.
Klar! Wenn Max nur Regenwasser trinkt,
kann die Getränke-Industrie dicht machen.
Tolle Idee – Coca Cola pleite!

Gewiss, ich habe vorne reichlich übertrieben.
Ist nur als Trigger gedacht.
Hier in Niedersachsen ist bald Wahl.
Also wählt!
Die beste Wirkung der Wahl: Lasst die FDP ran!

Eine Antwort zu “1098 – Gedankensprünge”

%d Bloggern gefällt das: