1091 – Ausklang

Photo by Valeria Boltneva on Pexels.com

Allein sein.
Hier Vergessen,
dort der Tod.
Man fühlt Verlust,
Lücken im Leben.
Sie schmerzen.
Nur ein wenig,
aber sie sind da.
Suchen beginnt,
suchen nach Licht
in tiefer Dunkelheit.
Vergeblich.
Verlorenes ersetzen?
Scheint unmöglich.
Doch ein Sonnenstrahl
schreibt einen Regenbogen,
die fragile Brücke
über den Fluss der Zeit
in ein Land ohne Grenzen.
Er scheint zu sagen,
„Willkommen daheim“,
und löst sich auf,
ein ruheloser Geist ,
überall zu Hause,
und überall geliebt.
Unverstanden bleibt
seine dringende Botschaft,
dass eine Bestimmung endete
und die Seele bereit ist
zur letzten Wanderschaft,
für den Weg
hinüber, ins Unbekannte.

2 Antworten zu “1091 – Ausklang”

    • Ooooh, wir sind da noch sensibler. Diesen Weg ist mein frisch gebackenes Brot gegangen! Solche Frühchen werden hier nicht alt. Ich bin schon wieder schwanger!

      Gefällt mir

%d Bloggern gefällt das: