1001 – Amsterdam

Behauptung: Alles, was lebt, trinkt. Jede Art tut das auf ihre Weise. Die Pflanze trinkt anders als die Kuh. Die wiederum trinkt nicht, sondern sie säuft.
Wenn man einen Baum in eine Pfütze stellt, wird er oben herum grün. Mache das mit einem Menschen, und er kriegt nur nasse Füsse. Zum Ausgleich verfügt er über die Fähigkeit, zu trinken und zu saufen. Das sind Fluch und Segen zugleich, wie ich erfahren durfte. Ich erzähle mal kurz, wie.

Tatort: Park Inn Radisson in Amsterdam, City West. Ich frühstückte englisch. Beim Anblick des Buffets gabs kein Halten. Ich musste von allem genug haben. Das Ergebnis: Ab 10 Uhr war mir richtig schlecht, und um 18 Uhr immer noch. Ein Kongresstag war futsch.
Am Abend um 6 stand ich in der Hotel-Bar, und einige Holländer bemerkten, dass ich von der Rolle war. Nach „Was ist los?“ und einigen Verurteilungen der englischen Küche bestellte ein Profi Genever. Ich trank einige 3fache, und schon war die Übelkeit verschwunden. Gott, ging`s mir gut! Ich trank weiter. Genever, 3-fach. Und irgendwann war mir wieder übel. Die Einheimischen empfahlen mir, jetzt dringend ins Bett zu steigen (wie peinlich). Aber ich habe gehorcht. Kriegte die Schuhe noch von den Füssen, aber mein Büro-Dress war mir völlig gleichgültig.

Ich muss nicht weiter erläutern, in welch erbärmlichem Zustand ich meiner Schlafmulde entstiegen bin. Das Gehäuse über meiner Nase schien leer zu sein, und ich dachte einen Moment lang, dort habe sich eine Kolonie Hummeln niedergelassen. Und so kams, dass ich einen zweiten Kongresstag verloren hatte.

Ich lernte: Wenn sich Dir ein englisches Frühstücksbuffet anbietet, dann dreh Dich um und laufe weg. Sieh zu, dass Du etwas Bayrisches bekommst. Eine Leberkäs-Semmel und eine Halbe Bier – und Dein Tag wird ein voller Erfolg!

Bier am Morgen? Ein Muss – zur Brotzeit! Das passt! Verlass Dich drauf! Ich habe es in München ausgiebig getestet. Naturgesetze wie das zur Brotzeit lassen sich eh nicht ändern. Auch nicht durch Dich und mich.

Merke: Gott-gleich sein ist nicht gleich Gott sein!

%d Bloggern gefällt das: