980 – Traum

Meine Tochter kennt Taipei; ich war nie dort. Wozu auch? Allerdings kann ich mir vorstellen, mit Emirates nach Taipei zu fliegen, dort aber im Flieger sitzen zu bleiben und umgehend wieder nach Hause zu jetten. In der ersten Klasse!

Hauptsache keine Chinesen sehen müssen! Das wäre dann Luxus vom Feinsten. Und ich wäre doch noch in Taiwan gewesen, bevor Xi Jinping sich die Insel krallt.

Wenn ich dann, 82 Jahre alt und volltrunken wie 10 Russen in erholsamem Tiefschlaf über Hamburg kreisend fast wieder zu Hause bin, darf mich ein Herzinfarkt ins Jenseits befördern, und ich werde als Firstclass-Fluggast in einer geblümten GFK-Dose mit den Füssen voran aus dem Airbus A-380 getragen.

Diese Gesamtveranstaltung ist dann ein Tod wie aus dem Bilderbuch! Nahezu königlich! Oder? Schade, dass man das erstorben nicht erleben kann.

Solche Späße findest Du nicht lustig?
Dann hast Du ein Problem, ein böses.
Du gibst dem Tod Macht, die ihm nicht zusteht.
Merke: Lebend sind wir viel stärker als sie,
diese Figur mit der lächerlichen Sense.
Und tot kann uns das alles gleichgültig sein.

Und dann? Tja, und dann ….. schau’n wir mal.

%d Bloggern gefällt das: