851 – Was?

Wenn ich es mir recht überlege, ist auch die Natur eine schlimme Pfuscherin. Was sie an Mutanten hervorbringt, könnte für einige Jahrhunderte die Kinosäle der Welt mit Horror füllen.

Warum nur sieht das kaum ein Mensch?

Pass mal auf! Da fallen drei Jugendliche, die voll im Saft stehen, über einen alten Mann her und schlagen ihn tot. Wir lesen dartüber, wissen um die Scheusslichkeit des Vorfalls, wenden uns ab und gehen zur Tagesordnung über.

Kaum einer fragt, was nun Sache ist. Sache ist zum Beispiel, dass die Natur gepfuscht hat. Sie lässt drei junge Kerle körperlich reifen, ohne dafür zu sorgen, dass die geistig-moralische Reifung Schritt halten muss. Aber nein, an dieser Stelle hat sie den Stecker gezogen, und hinterlässt uns drei Kretins.

Warum dieses hässliche Szenarium?

Allzu oft, und an vielen Plätzen in unserer Welt, zwischen Staaten oder in Familien werden Konflikte beendet, weil eine Partei verloren hat. Dummköpfe denken dann, die zweite Partei habe gewonnen. Ja, auch das kann vorkommen. Aber: Haben die eingangs erwähnten drei Schläger wirklich gewonnen? Gewqiss nicht. Der Tod eines alten Mannes hat den Konflikt beendet. Mehr Erfolg war nicht zu verbuchen.

Man liebt es, zu gewinnen. Man geniesst es dabei, zu bemerken, dass der Gegner schwach ist, und ohne Chance. Dann fühlt man sich gross. Ein wenig Propaganda, und die Welt glaubt dem Gewinner. Diese Welt – eine Riesensammlung von Shithole countries!

%d Bloggern gefällt das: