802 – Giftig

„Der Feind befindet sich in unseren Mauern. Gegen unseren eigenen Luxus, unsere eigene Dummheit und unsere eigene Kriminalität müssen wir kämpfen.“

Mit solchen Reden kann man keine Lorbeeren ernten. Das erfuhr auch Marcus Tullius Cicero (106 – 43 v. Chr.), ein römischer Staatsmann.

Man kennt einige Politiker der Gegenwart, denen man diesen Spruch ins Stammbuch schreiben möchte. Er trifft auch nach 2000 Jahren den Nagel auf den Kopf.
Politik-Kritiker sind heute nicht besser gestellt.
In 44 v. Chr. hatte man Julius Cäsar ermordet und Cicero geächtet, ein Jahr später wurde Cicero getötet.

Heutzutage …… Lumumba, Allende, Kennedy,
Kashoggi, Abraham Lincoln, Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg, die Zarenfamilie, „Der Feind befindet sich in unseren Mauern. Gegen unseren eigenen Luxus, unsere eigene Dummheit und unsere eigene Kriminalität müssen wir kämpfen.“

Mit solchen Reden kann man keine Lorbeeren ernten. Das erfuhr auch
Marcus Tullius Cicero (106 – 43 v. Chr.), ein römischer Staatsmann.

Man kennt einige Politiker der Gegenwart, denen man diesen Spruch
ins Stammbuch schreiben möchte. Er trifft auch nach 2000 Jahren den Nagel auf den Kopf.
Es sind die Kritiker heute nicht besser gestellt.
In 44 v. Chr. hatte man Julius Cäsar ermordet und Cicero geächtet,
ein Jahr später wurde Cicero getötet.

Heutzutage …… Lumumba, Allende, Kennedy,
Kashoggi, Abraham Lincoln, Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg, die Zarenfamilie, Martin Luther King, Engelbert Dollfuss, Georg Elser, Walter Rathenau, August von Kotzebue,
Malcolm X …… und viele, viele andere.

Machen wir uns nichts vor. Alle Bemühungen um Frieden in unserer Weltsind glaubwürdig, und als solche mehr als Potemkin’sche Dörfer. Manche sind erfolgreich, andere nicht. Sie sind deutlich mehr als Kosmetik, aber …..
….. aber sie bekämpfen nur die Wirkung eines Gifts, nicht das Gift, also die Ursache.

Ich denke, es gibt nur einen Weg, um zum „besseren Menschen“ zu gelangen. Er führt durch die von Menschen gemachte, denkbar schlimmste globale Katastrophe.

%d Bloggern gefällt das: