718 – Rotieren

Die Erde dreht sich um die Sonne mit einer Geschwindigkeit von 108.000 Kilometern pro Stunde.

Sie dreht sich um sich selbst mit 1670 km/h, gemessen am Äquator. In Hamburg sind es noch immer rund 1.000 km/h.

Und wir bemerken nichts davon. Wo zum Teufel bleibt die Zentrifugalkraft?

Fliehkraft wirkt gottlob nur, wenn etwas schneller oder langsamer wird. Wer bremst schon in unserem Sonnensystem? Wer oder was könnte es mit Bleifuss attackieren? Ja, ja – der schon wieder. Er ist eh an allem schuld, und wird trotzdem „der liebe Gott“ gerufen. Auch gut. Geht mich nichts an.

Anders meine Auftritte im System WordPress. Ich lese dmn einen oder anderen Beitrag und würde Bösartigkeit und Arroganz unterstellen, wäre ich nicht der Autor. Mir selbst unterstelle ich natürlich das Gleiche, aber ich modifiziere. Ich gönne mir solche Auftritte, denn ich mag das Besondere. Das ist wie ein Fluch, der über mir liegt. Wenn ich schon keine Qualität in meine Texte bringen kann, dann doch wenigstens Unverschämtheiten ….. obwohl meine konservative Erziehung das eigentlich nicht zulassen möchte. Man hat mich Anstand gelehrt, fühle mich dort aber wie in einem Anzug, der mir nicht passt. So lasse ich alle Knöpfe wegfliegen und widme mich meiner Hedonie, sprich: Vergnügunssucht.

Ach ja, wo sind sie nur hin,. die Jahre, die noch mit Streitgesprächen zum
NATO-Doppelbeschluss angefüllt waren? Jahre, in denen eine Jeans mit Normalgrösse noch passte! Wo Kakao noch mit Kakao und unversauter Kuhmilch gekocht wurde, nachdem man von der kochenden Milch den Rahm abnehmen, und mit Zucker angereichert auf ein echtes Stück Brot plazierte ….. und Schweinefleisch noch wie Schweinefleisch schmeckte, und nicht wie Wasserschwein!

Im Jahr 1950 kostete der Liter Diesel 30 Pfennige, das sind 15 Eurocent.
Heute hat W. das 15-fache bezahlt, nämlich 2 oiro 25. Das sind für sie Fahrtkosten zum Job in Höhe von 220 oiro pro Monat. Diese Entwicklung geht einher mit dem Reduzieren der Einkommen bei gleichzeitiger Arbeitsverdichtung. Gleichzeitig steigen die Mieten und die Lebenshaltungskosten, sowie Gas- udn Wasserpreise – und das Ganze nennt man dann FORTSCHRITT. Vorsicht! Ist es auch – auf dem Weg in einen Abgrund.

Ja, ich bin ein garstiger alter Kauz, und ich traue mich, unsere materielle Situation wie gerade gelesen IM ZUSAMMENHANG und aus Bürgersicht darzustellen. Wer hat je solche Sätze von Leuten gehört, die zum Wohl des Volks arbeiten und dafür bezahlt werden? Sie, die Kritik ist einfach Zeugnis des Versagens.

Komisch, wie man sich selbst in Rage schreiben kann. Genug davon. Ich muss das Maul halten. Der Deutsche Michel schläft noch.

%d Bloggern gefällt das: