690 – Krieg 2

Ich bin kein Militärexperte, und strategisch nicht gebildet. Aber ich schaue mir an, was in Kiew geschieht, und ich frage mich selbst, ob die Zerstörung und die zivilen Opfer nicht zu vermeiden waren.

Wie es sich gehört, antworte ich mir auch.
Meine Antwort lautet NEIN.
Schliesslich wäre es möglich gewesen, den „Iwan “ einfach durchziehen zu lassen. Die Voraussetzungen dazu swind einfach. Die gesamte Regierung ginge ins politische Asyl nach Polen. Die Stadtbevölkerung würde mit Waffen ausgestattet. Ziel 100 % der Männer zwischen 18 und 60, machbar mit Glück 30% dieses Panels, aber zunehmend.

Dann beginnt die heisse Phase. Stadt-Guerilla gegen Russen. Die Guerilla-Taktik ist riskanter als der Strassenkampf, aber auch wirksamer. Aber die Stadt bliebe weitgehend intakt und bewohnbar. Iwan wäre noch immer unappetitlich, aber verunsichert und ängstlich.

Wie gesagt, so gefiele mir das üble Spiel ein wenig besser.

%d Bloggern gefällt das: