534 – Erleben

Ein Mensch mit Kamera ist auf Motivsuche.
Er findet eine Szene, die ihn berührt.
Er fotografiert, erzeugt ein Abbild.
Seine Empfindungen dazu werden Erinnerung.
Bild und Emotion bleiben getrennt.

Anders, wenn der Mensch das Motiv erfasst, erlebt
und danach nur noch erinnert.
Künstlerisch begabt fügt er Abbild
und Emotion zusammen und versucht,
das auf diese Weise wieder lebendig gewordene
in Bild, Ton oder Text darzustellen.

Gelingt dies mit der Fotografie,
so darf man auch über diese Ausdrucksform
von Kunst sprechen.

Doch da gibt es eine letzte Instanz.
Kunst ist nur dann erfolgreich,
wenn Betrachter, Zuhörer oder Leser
in gleicher Weise angefasst sind
wie der Künstler im Moment der Motiv-Erfassung.
Es schliesst sich dann ein Kreis.
Eine „runde Sache“ ist entstanden.

(Dies ist nur ein kurzer, vereinfachter Blick in das Erleben der komplexen Welt des Individuums.)

%d Bloggern gefällt das: