528 – Wut

Irgendwo in Deutschland.
In irgendeinem Krankenhaus.
Da ist eine junge Frau, die eine lebensrettende Lungen-Op braucht.
Man kann sie nicht behandeln, weil auf der Intensiv kein Bett frei ist.

Dort liegt eine 40jährige Frau, eine Covid-Patientin.
Sie überlebt gerade die zweite Infektion
beim zweiten Krankenhaus-Aufenthalt.
Sie ist immer noch nicht geimpft.
Und sie gibt an, Gott habe sie nun zum zweiten Mal gerettet.
G O T T !
Auf dem Flur sitzen zwei Intensiv-Pflegerinnen, ausgebrannt,
und heulen Rotz und Wasser.

Gott hat diese Frau nicht zweimal gerettet.
Er will sie nur nicht in seiner Nähe sehen,
und ich habe dafür jedes Verständnis.

So sieht es aus am 31.12.2021 um 12 Uhr.
Diese Story ist tatsächlich
wahr, und ein überdeutlicher Fall
von geistiger Kleingärtnerei,
die einen Menschen umbringen kann.

Seitdem ich die Menschen kenne,
liebe ich die Tiere.

Ich stimme Arthur Schopenhauer ohne jede Einschränkung zu.

Und ich verkneife mir eine Stellungnahme
zu den Pflichten der Politik in der Pandemie.

%d Bloggern gefällt das: