491 – Kontrast

Man hatte W. auf einem Grossparkplatz nahezu blockiert. Sie musste komplizierte Manöver fahren, um ihre Parkbucht zu verlassen. Das dauerte. Ein männlicher Autofahrer verlor die Nerven, stieg aus und pöbelte los. Begriffe wie Schlampe veredelten die Szene.
W. stieg aus, schlug zu, stieg wieder ein und fuhr davon.

Andererseits:

Frodo, der weisse Kater macht sich hier breit. Er ist ein Schönling und sieht aus, als sei er einem Bild von Joan Miro entstiegen. Neulich kam er auf W. zu, sprang auf den Tisch und fasste W. mit beiden Pfoten links und rechts an der Nase an. Er zog ihr Gesicht zu sich, dann war zärtliches Nasenreiben angesagt.

Was hat den Menschen zum Tier, und den Kater so menschlich werden lassen?

%d Bloggern gefällt das: