474 – Musik

Es gibt eine Sorte Mensch, die mit Begeisterung „Ich hab ’ne Zwiebel auf dem Kopf, ich bin ein Döööner“ singt, und dies am liebsten mit 99 anderen Menschen, in wilder Begeisterung, ohne Singstimme brüllend, aber mit grossem Vergnügen.

Dann gibt es Menschen, die Beethoven-Lieder singen, solche wie die Ode an die Freude oder „Die Himmel rühmen des Ewigen Ehre“. Sie singen in Chören und sind ausgebildet. Sie sind hochambitioniert im Bemühen, Kunst zu bieten.

Unterschiedliche Motive, gleichartiges Ziel: Beide Arten lassen sich bedingungslos in ihre Musik hineinsinken und erleben sie mit jedem Singen erneut. Warum dies?

Nun, Singen ist der direkte Weg tief in die Musik und damit in alles, was z. B. ein Lied schön erscheinen lässt. Als Chorsänger erfährt man dies in einer grossen Gemeinschaft, und es hat seinen besonderen Reiz. Es ist die Mitwirkung des Einzelnen an einer orchestralen Klangfülle, die Verinnerlichung der Harmonien, die Poesie von Liedertexten und anderes. Jene mit der Zwiebel auf dem Kopf haben dagegen nur ein Ziel vor Augen: Unbändiger Spass, und zwar genau jetzt. Nachhaltigkeit ist nicht gefragt.

„Wo man singt, da lass Dich ruhig nieder.
Böse Menschen haben keine Lieder.“

Dies ist ein unsinniger Spruch. Singen ist Lebensfreude oder auch professionelle Ambition – macht jedoch aus üblen keine bessere Menschen. Es ist wie beim Kirchgang. Man kommt aus der Kirche genauso, wie man hineingegangen ist – also unverändert.

Bin ich hierzu kompetent? Ich denke, ja. Ich war mal Chorsänger. Unfertig zwar, aber begeistert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: