320 – Ego

Gelegentlich ist es einfach angesagt, das Ego in die Schranken zu weisen. Dieser Platz hier war eigentlich für eine Nabelschau reserviert. Aber irgendwas hat mich gewarnt. Tue es nicht! Tu’s nicht!

Wie man unschwer erkennt: Ich hab’s gelassen. Hab’s tatsächlich geschafft, mich selbst aus dem Spiel zu nehmen. Und es fühlt sich gut an.

Wenn ich es nun auch schaffe, das Moralisieren zu unterdrücken ….. was bleibt mir dann noch? Kochen und Fussball – und von beidem verstehe ich wirklich nichts.

Bin irgendwie erledigt. Wo zum Teufel ist meine Brille?

%d Bloggern gefällt das: