309 – Weissnicht

Nicht dass ich einen ersten ambitionierten Schritt in de Landwirschaft wagen würde. Es ist nichts weiter als Neugierde, die mich dazu trieb, einen Blumentopf mit Pflanzerde zu füllen und ein SNICKERS einzupflanzen. Ich habe diesem Schoko-Riegel vorne und achtern die Verpackung entfernt und das Teil senkrecht bis zur Hälfte in die Erde gesetzt, mit drei Schlückchen Wasser gegossen, und den Topf am Fenster auf die Heizung gesetzt.

Man wird sehen, was wächst. Ich weiss es nicht. Ich hoffe, dass die Erdnüsse keimen. Wenn das nicht geschieht, habe ich eine falsche Entscheidung getroffen. Die erste Idee war, aus einem BOUNTY eine Kokospalme zu ziehen. aber ich bezweifle nach wie vor, dass Kokosflocken keimfähig sind.

Was, wenn ich einen Stuhl zur Hand nehme und ein Bein in Pflanzerde stelle? Ob der Stuhl dann Triebe und Blätter entwickelt?

Denkst Du nun, ich sei durchgeknallt? Vielleicht bin ich. Aber nur vielleicht. Vielleicht suche ich Ansätze für ein sinnvolles Beispiel der Re-Engineering in der Landwirtschaft?

Aus Wurst ein Schwein machen – geht leider nicht! Man hat es versucht und ist über den Pfälzer Saumagen nicht hinausgekommen. Aber wenn ein Huhn ein Maiskorn frisst und unverdaut wieder aussch ….. ausscheidet, so könnte eine Maispflanze entstehen, oder? Ungeklärt bleibt, ob ein Maiskorn erst durch ein Huhn geschickt werden muss, bevor es zur Keimung in die Erde gelegt wird.

Offenbar gibt es noch eine Menge Arbeit – packen wir’s an! Pflanzen wir einen Stuhl, damit wir an Weihnachten eine kleine Tanne schmücken können! Der Stuhl könnte dran bleiben ….. für die Geschenke.

Unfug? Was soll dieser Unfug? Nun, normalerweise würze ich meinen Morgenkaffee gut mit Salz und schwarzem Pfeffer – heute gebe ich statt dessen mal einen Schluck kaltes Wasser hinein. Ein wenig Surrealismus – gegen das Sodbrennen!

%d Bloggern gefällt das: