274 – Usedom

Über der Insel
liegt der Zauber
von Nebelschleiern,
eingebettet
lichte Winterwälder.
Die Sonne herrscht wie immer –
anderswo, nicht hier.
Das Meer wirkt erregt
und wartet auf Sturm.
Küsten fürchten Brandung.
Farben des Sommers
scheinen verblasst.
Kein winterliches Weiss –
es herrscht das Grau
über die See, das Land
und die Menschen.
Die Insel gebietet Ruhe,
und Frieden für die Seelen.
Die Gewalt der Sommer
scheint vergessen.
Die Zeit,
sie scheint nun stillzustehen.

%d Bloggern gefällt das: