246 – Finish

Sie sind zurückgekehrt an den Ort, wo ihre Reise begann.
Sie, die schattengleichen Komplementären.
Sie sind, was übrig bleibt. Sie sitzen in der Lounge und warten.
Man weiss nicht, worauf sie warten.
Vielleicht warten sie auf Charon, den Fährmann,
entrichten ihren Obolus, lassen sich
über den Fluss Styx in eine Oberwelt bringen?

Für die Lebenden bleiben sie unsichtbar.
Da ist schliesslich Kerberos, der 3-köpfige Höllenhund.
Er stellt sicher, dass kein Toter die Unterwelt
verlässt, und dass kein Lebender sie betritt.

Aber wir können sie spüren, diese Wesen.
Wenn Dich Kälteschauer peinigen,
wenn Dich der Mut verlässt,
wenn Du unversehens weinst,
dann bist Du ihnen nahe gekommen.

Mensch, merke:
Im Leben magst Du Dich als Primus fühlen.
Geniesse Dein trügerisches Selbstbild!
Doch alles in Deiner Welt ist endlich.
Erst im Totenreich wirst Du die Ewigkeit begreifen.
Und dort bist Du ein Nichts, nur noch ein Schatten,
und für die Lebenden eine Erinnerung.

%d Bloggern gefällt das: