236 – Wirklichkeit

Soeben tönte mein TV:
„Deutschland ist ein gerechtes Land,
ist das richtig?“
Verflucht, denke ich. Was, wenn man
mich fragen würde?
Meine unbedachte Antwort:
Ein kategorisches „Nein!“

Aber betrachten wir dieses Nein
fallweise. Ziehen wir über Land
und sammeln „Fälle“ von
Ungerechtigkeit – das Nein
scheint gerechtfertigt.
Nun sammeln wir Fälle von
Gerechtigkeit – das Nein
wird fragwürdig.

An diesem Punkt ist Nachdenken gefragt.
Um es kurz zu machen:
Ein gerechtes Land – eine Utopie.
Unser Gesellschaftssystem ist genauso
unperfekt wie wir Individuen.
Im Innern brodeln die Kräfte,
konkurrieren, gewinnen
und verlieren, und liefern
wie jede instabile Maschinerie
gute Produkte und jede
Menge Ausschuss.

Ich denke, die systemische Betrachtung
hilft zu verstehen, und auf Wunder
zu verzichten.

%d Bloggern gefällt das: