196 – Durchfall

Manchmal glaube ich fest an eine Krankheit, die ich mangels medizinischem Vokabular „Sprechdurchfall“ nenne, oder zur Stützung meines Selbstbewusstseins „Verbaldiarrhoe“. Gottlob leide ich an der leichten Form, meine Tochter dagegen hat mit dem Minimus nichts im Sinn und praktiziert das Maximus auch bei der Verbaldiarrhoe. Das verlangt Toleranz auf breitester Front.

Nunj, um das Krankheitsbild kompletter darzustellen: Auislöser sind immer Kleinigkeiten. Beispiel: Da fällt mir ein Flakon in die Finger. Es trägt die Aufschrift „ICEBERG – Ich übersetze ( F E H L E R ) For men – Eau de toilette“
mit „für Männer -Wasser aus den Klo“. Ich öffne den Glasbehälter und rieche dran. Angenehmer Duft, kein bisschen nach Pissoir! Ich will Pissoir übersetzen, von Franz in Deutsch, lese im LEO nach: Le pissoir = das Pissoir. Krampfe ein wenig und finde in meinem Hirn: Raum zum Urinieren, nur für Männer. Nun wird mein Hals ganz dick. Es heisst bei uns das Pissoir, obs mir passt oder nicht. Verfluchte Franzosen, denke ich, haben die schon wieder das Rheinland besetzt, oder was ist hier los? Aus Verzweiflung lese ich zu ICEBERG im Netz, es sei fürs After shave. God shave th queen!, spotten manche Briten. Soll sich die alte Dame doch rasieren, damit die Hüte besser sitzen, denke ich, aber wer zum Teufel rasiert sich am Hintern? Ich habe noch nie von Männern gehört, die ihren Bart achtern tragen, also in der Hose, und das stört doch ungemein! Also fahre ich wieder rückwärts, war erneut in eine Sprachfalle geraten.

Wohin wollte ich eigentlich? Ach ja, die Kleinigkeiten! Falsche Sicht! Viren sind auch nur Kleinigkeiten, aber sie sind hochgefährlich. Hier kann ich nicht andocken. Aber muss ich das überhaupt? Ich denke, dass nein. Die Sprache ist ein lebeniges Kulturgut und muss sich parallel zur Gesellschaft entwickeln. Und wenn wir nicht mehr – wie zu Zeiten Ludwig XIV – hinter Gobelins und Samtvorhänge pinkeln wollen, sondern Pissoirs benutzen, die auch im Deutschen so heissen, weil sie so schön französisch klingen, wenn man sie bespricht, dann soll’s mir recht sein. Warum soll sich ein Franzose in Deutschland unwohl fühlen, weil er ein Pissoir nicht findet und am Raum für Urinieren ständig vorbei läuft?

Sprachliche Gemeinsamkeiten fördern die Völkerfreundschaft!
(Gilt nicht für die Briten!)

Nennt man die Trennung von Staat und Kirche Säkularisierung oder Fäkularisierung? So gehts. Ich muss schon wieder!

2 Antworten auf “196 – Durchfall”

  1. Ein wichtiges Wort ist in dem Zusammenhang dann noch das Reservoir.
    Weil da gibt es unendliche davon und zeigt wiederum, wie die Franzosen sich nicht nur in unsere Sprache geschlichen haben, sondern wichtige Industriebereiche und überlebenswichtige Rohstoffe okkupiert haben:Gasreservoir, Wasserreservoir, Energiereservoir. Und ganz klammheimlich noch das Arbeitslosenreservoir. Ich sehe Versklavung auf das Deutschland zukommen und Ausbeutung als Billiglohnland. Und alles von langer, langer Hand geplant!

    Gefällt 1 Person

    1. Ich bin ein pfälzer Bayer. Sowas gibts noch, aber nicht mehr lange. Der Pfälzer Dialekt ist durchsetzt mitfranz. Vokabeln, die man ebensi vrerhunzt hat wie die deutschen. 17 Jahre lang habe ich Wasser aus „dem Reservoir“ getrunken, bestes leckeres Quellwasser aus einem Wasserspeicher.
      Die Franzosen sind bei der Verwendung des Worts präzise. Sie schreiben immer achtern ran, was für ein Reservoir gemeint ist. So gibts le reservoir de chasse d’eau – der Spülkasten auf dem Klo. Und die Deutschen nennen jeden Kübel einfach ….. naja, Kübel, oder Reservoir. Was drin ist, mag „réserve d’eau“ sein, die Wasserreserve. Im Pfälzischen heisst das anders: „Griffel weg! Des do kannscht net saufe“.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.