67 – Wasserleichen

Britain ist für lustige Anekdoten immer gut. Neues Beispiel:

Sie will die Zuwanderung stoppen. Massnahmen:

  1. Asyl muss beantragt werden. Das zuständige Amt findet sich in Uganda. Lachste noch nicht?
  2. Seenotrettung wird bestraft. Jetzt aber?
  3. Wert die Rettung Schiffbrüchiger unterstützt, wird bestraft. Gut, nicht wahr?

4.Die Profis vom Rettungsdienst betteln nun um eine Ausnahmeregelung, damit sie ihrem Job nachgehen können. Andernfall müssten sie zusehen, wie dort draussen einer ersäuft. Die Leiche dürften sie anlanden.

Das ist Priti Patel, die britische Innenministerin.
Sie kommt aus einer Familie indischer Zuwanderer in Uganda, die in den frühen 1970-er Jahren bei der Massenausweisung aller Asiaten durch Ugandas Diktator Idi Amin Zuflucht in England fand.

Diese Trulla hat vom internationalen Seerecht noch nicht allzu vie mitbekommen. Wenn irgendwann doch, so folgt sie ihrem Meister. „Gilt nicht für Britain!“