32 – Unbekannt

Es ist, wie es ist – sagt die Liebe.

Das ist ein wenig kryptisch formuliert. Nehmen wir an,

es sei einfach ein Toleranzgebot. Nichts ist ohne Fehler –

auch die Liebe nicht. Weiter:

Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.

Hier haben wir eine handfeste Ansage,

die jedermann versteht – nur nicht jeder Mann.

Aber steigen wir rasch zum Gipfel auf:

Ich bin gut aussehend, intelligent und charmant. Da kann ich nicht auch noch schlank sein!

Das ist einer der  Wege  in ein gutes, genussvolles Leben!

Kommentare sind geschlossen.