Allgemein

Kaiserliches

Das “ Tor des Himmlischen Friedens“ ist der Haupteingang
zur Purpurnen Verbotenen Stadt in Peking. Hier residierten die Kaiser der Ming- und Qing-Dynastien.

Den Himmlischen Frieden gab es nur auf Papier. Auch in der Verbotenen Stadt hat es gemenschelt. Die letzte der Kaiser, die Kaiserin Dowager Cixi aus der Qing-Dynastie (1644-1911) hat sich die Kriegskasse geschnappt und das Geld verprasst: Sie liess sich das berühmte Marmorschiff in den Kunming-See bauen und damit den Sommerpalast verschönern, eine Parkanlage mit erlesener chinesischer Architektur.

Diese Frauen! Sie haben dort Hirn, wo Männer Hafergrütze für später aufbewahren.