Gletscher-Eis

Zugegeben – ich bin einigermassen angefasst, wenn ich zuschauen muss, wie so ein Gletscher Stück für Stück im Salzwasser landet und verschwindet. Allerdings mache ich andere Gründe geltend als der Rest der Welt. Wenn der Meeresspiegel um 15 mm steigt, lässt mich das kalt; wie ich in Cuxhaven feststellte, ist da noch Luft für mindestens 20 mm.

Nein, es geht mir nicht um den Meeresspiegel, sondern um das Gletscher-Eis. Wie soll ich das jetzt in aller Kürze formulieren?

Also: Wenn da keine Gletscher sind, muss ich wieder Wasser aus der Leitung zu Eis gefrieren lassen, um meine Getränke zu kühlen, und die dezente Blautönung mit Lebensmittelfarbe simulieren.
Und um so etwas wie Stimmung aufkommen zu lassen, darf ich dann Fotos wie dieses hier betrachten?

Ich finde, das ist stillos und kein Zustand. So ist es schon wieder tröstlich, dass ich noch weit vor dem Gletschertod mein Cocktail-Set für immer abgeben werde. Und eine Caipirinha kann man zur Not auch mit Wasser aus der Toilette produzieren; dieses Getränk ist robust genug. Jedenfalls robuster als der Mensch – aber man muss ja nicht über alles reden …..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.