Jakob

Man nannte diesen Raben „Jakob“. Er war als Nestflüchter bei dieser, seiner Menschenfamilie gelandet. Mehlwürmer liessen ihn groß und stark werden.

Es gehörte zu Jakobs Gewohnheiten, seinen Pflegeeltern kleine Geschenke zu bringen.
Deshalb griff er sich auf seinen Streifzügen alles, was er tragen konnte und was blau war. Seine Geschenke an seine Familie.

Eines Tages, als seine Familie auf der Terrasse versammelt war, tauchte Jakob auf und liess einen goldenen Ring auf den Tisch fallen. Dann legte er sich auf eine Seite, seine Nickhaut verschloss die Augen, und der Vogel war tot. Die Familie versank in tiefer Trauer;
der Hausherr steckte verstohlen seinen Ehering an seinen korrekten Platz.

Am Vormittag hatte er im Zustand zügelloser Wut seinen Ring ins Gebüsch gefeuert.
Nun hat deieser verdammte Vogel seinen Plan zunichte gemacht. Er schaute sich erleichtert um.