Wir haben Wetter!

Winter lässt sein weisses Band
wieder flattern durch die Lüfte.
Kälte plagt nun meine Hüfte,
Schnee bringt mich um den Verstand.
Eisblumen träumen schon,
winterliche Grüsse.
Nirgendwo ein Harfenton,
Winter, ja Du bists!
Und ich hab kalte Füsse!

Mit einer Anleihe bei Eduard Mörike leite ich eine weitere Wettermeldung ein.
Um die Dramatik der Lage im Norden anschaulich zu schildern, musst Du Dir vorstellen:

start-message 2021-09-02

Auf den Dächern liegen volle 20 mm Schnee.
Bis Ostern ist mit einer Dachlast von 26 mm zu rechnen.
Es schneit weiter.
Hie und da fällt eine Schneeflocke zu Boden.
Dies aber nicht senkrecht, im 180°-Winkel, sondern des fürchterlichen Sturms wegen
mit 178° zur Seite.
Vor Dachlawinen wird gewarnt!
Bei dem derzeit gebotenen Schneeaufkommen werden wir die zugesagten 50 cm zirka Ende August geschafft haben.
Der Deutsche Wetterdienst ist sich aber nicht sicher, dass er die Kälte noch für
die nächsten 6 Monate garantieren kann.

ende message 2021-09-02

Ja, das ist wieder einmal ein Wetter für Romantiker. Sie werden nun viele Tage an ihren Fenstern sitzen und zuschauen, wie die Schneedecke höher und höher wird, sie werden den Kochdunst in der Küche kondensieren lassen, damit kein warmer Hauch aus den Küchenfenstern entweicht und draussen den Schnee tauen lässt. Und wenn einer stirbt, so wird sein Kopf auf der Fensterbank aufschlagen, in seinen toten Augen werden sich Schneeflocken spiegeln, und an seinem Grab wird ein Priester sagen: „Er ist noch vor dem Schnee gegangen.“

Und das Schönste: Der „Daily Express“ in GB schreibt:
„Nazi-Deutschland am Boden! Die EU zerbricht! Wir haben gesiegt!“
Sie sind halt auch Romantiker.

Ich bin nicht Mitglied dieser Gattung. Darum habe ich rasch Schneeflocken gezählt. Es fallen 113 Stück pro qm in einer Minute. Das bedeutet für mich eine Schneelast von minütlich 79.100 Flocken, in 10 Stunden also 47.460.000. Gut, dass das meiste davon im Garten herumliegt. Das Dach kriegt max. 10% davon ab, das macht – in Schneedecke umgerechnet – weitere 12 mm Dachlast; das wären total 32 mm.

Dumme Sache. Was mache ich bloss, wenn der Winter alles verdoppelt?