Zitate

Ich bin eigentlich ganz anders.Aber ich komme nur selten dazu. ###### Die Phönizier haben das Geld erfunden –aber warum so wenig? Johann Nepomuk Nestroy (1801 - 1862),österreichischer Dramatiker,Schauspieler und Bühnenautor

Über eine begehrte Kostbarkeit

Soeben, es ist genau 18:00 Uhr , Moment …. also eben ging ich am Badezimmer vorbei, und unvermittelt befiel mich die Frage, warum niemand je etwas über extrem nützliches und flüchtiges Utensil geschrieben hat, nämlich das Klopapier. Zwischenbemerkung: Wer jetzt weiterliest, sei ohne Sorge – ich widmemich ausschliesslich dem ungenutzten. Obwohl ….. Hundebesitzer kümmern sich …

In aller Kürze

Der Goldfisch muss mal Ich will nichts.Oder ich will alles.Aber das will ich.Habe das da nicht gewollt. Gut, gut.Ich will nur Glück.Ein wenig davon.Aber ein wenig viel. Zufrieden?Zu albern.Zuschauen?Eine Zumutung. Was tun?Täter werden?Tatenlos zuschauen.Habe nichts getan! Man macht.Macher sind gut!Machen die nichts?Die an der Macht! Macht?Danke!Sauber bleiben.Bleibe ein kleines Licht. Armselig.Leutselig.Unselig.Selig sind die Dummen. Macht …

Der Schatten

Erster Eindruck: Unmöglich, das Erlebte zu verstehen. Mein Vorstellungsvermögen war ziemlich überfordert. Auch heute noch, mit einigem Abstand fällt es mir schwer, das Geschehnis zu begreifen und es gar niederzuschreiben. Ich versuche es dennoch, weil es abartig und zugleich faszinierend ist - mysteriös, fantastisch, und überaus spannend. Ich möchte, wenn die Geschichte ihr Ende gefunden …

Kulturpessimismus (Vorsicht! Gift!)

Die Theorie:Eine kulturkritische Betrachtung, die das gegenwärtige Stadium des kulturellen Entwicklungsprozesses einer Gesellschaft als einen in sich logischen und unausweichlichen Verfallsprozess deutet.Die Praxis (Bericht Focus 29.4.2002):Binnen weniger Minuten tötete Robert S. im Erfurter Gutenberg-Gymnasium 16 Menschen. Im Folgenden wird der zeitliche Hergang des Amoklaufes vom Freitag geschildert, der auf Mitteilungen der Polizei beruht: Anfang Bericht …

Familie Schwarz-Kittel

Wildschweine sind eurasischen Ursprungs und hören auf den lateinischen Namen "Sus scrofa". Wie Eurasier zu lateinischen Namen gekommen sind, weiss ich leider auch nicht. Ich stelle Dir hier eine typische Wildschwein-Familie vor: Da ist der Boss. Er heisst KEILER und ist von Beruf Vater, Mutterverehrer und Kinderschreck. Nun folgt seine Chefin. Ihr Name lautet BACHE. …

(Schw)einsichten

Kann man ein Schwein lieben?Man kann. Ich kenne einen Fall, in dem ein geliebtes Schwein geschlachtet werden musste, und die Familie sich weigerte, es aufzuessen. Das Fall-Muster: Das Schwein als Hund. Muss man ein Schwein lieben?Das nein, und vor allem dann nein, wenn das Schwein ein Mensch ist. Das Fall-Muster: Der Mensch als Sau. Darf …

Dementia senilis

(oder Normalsein als Lebensaufgabe) Dementia senilis, zu deutsch: Altersschwachsinn.Ich denke, man sollte vielleicht nicht darüber witzeln. Sich eher fragen, wie es um den eigenen Verstand bestellt ist. Ein normaler Mensch tut das natürlich nicht. Er ist sich seiner Sache sicher. Bei ihm ist alles in Ordnung, und das bisschen Vergesslichkeit ist in seinem Alter völlig …

Reflektionen

Hast Du noch nie ´ne blöde Idee gehabt? Ja? Siehst Du. Ach ja, ich verstehe. Du schreibst es nicht gleich auf! Ich schon. Oft.Man sieht erst richtig, wenn man es hingeschrieben hat. Und dann kann es zu spät sein. Steckt erst mal Geld oder Arbeit drin, hat es einen neuen Wert gekriegt. Und dann einfach …

Abschaffung der Politik

· Machtmissbrauch· Egomanie· Selbstüberschätzung· Habgier· kriminelle Energie· Menschenverachtung Das sind wesentliche Merkmale für die politischen Systeme der Gegenwart. Unfassbar, dass die Menschheit in ihrer Jahrzehntausende andauernden Entwicklungsgeschichte nicht in der Lage war, für die Wahrnehmung ihrer vitalen Interessen eine humane Organisationsform zu entwickeln. Die staatstragenden Systeme sind zerrüttet, instabil geworden durch Unfähigkeit, Kumpanei im Interessenverbund, …

Eine Kleinigkeit

Fundsache aus unserem Garten: Ein Zettel in einem Wurmloch! Der Wurm, er schuftet sich halbtot, in seinem Kampf um täglich Brot, und baggert durch die Erde. Viel bleibt ihm nicht, und in der Not erfleht er von dem Würmergott die Scheisse einer Rinderherde.

Spiegel-Sichten

Ist Dir schon mal ein Spiegel zerbrochen? Ich glaube, man sagt, ein solches Ereignis bringe Unglück. Mag sein. Ich bin in der Welt des Aberglaubens nicht so recht zu Hause. Nicht  so recht? Das impliziert „ein wenig“ - vielleicht genauso viel, wie ich zu gestehen vermag. Es ist unvermeidbar, dass man den Aber-glauben in sich …

Begegnung mit einem Vogel

Ich hörte soeben ins Net-Radio und hielt mich bei einer hübschen Melodie auf; es waren die „Conversations with Angels“ von Ariell. In Sekundenschnelle hatte sich ein Gast eingefunden, sass plötzlich in meinem geöffneten Fenster, auf der Fensterbank,  just auf einem Roman von Frank McCourt mit dem Titel „Die Asche meiner Mutter“. Merkwürdig, denke ich, und …

Dann wäre da noch die Musik!

Musik bis der Arzt kommt, oder der Nachbar, weil er endlich seine letzte Nachtschicht wegschlafen möchte. Diese Koreaner! Blasen einen Hamburger Shanty seelenvoll auf einer Mundharmonika, und senden ihn als new age music - das hat doch was! Ich denke, dass man sich für Musik einen eigenen Masstab suchen sollte - sofern man damit etwas …

Think positive!

Ich sollte mir wohl abgewöhnen, auf alles, was mir auf den Keks geht, umgehend zu reagieren. Die eben geschriebene Mail an einen Bürgerservice ist wieder ein Beispiel für die Vergeblichkeit ehrlichen Bemühens und die Flüchtigkeit nicht zu Ende gedachter Gedanken. Es ist, als ob Du einen Brückenpfeiler fertiggebaut, und dabei vergessen hast, dem Beton Zement …

Die blaue Kugel

Es sind nur wenige Schritte zum Piazza del Campo, eines der architektonischen Wunder Sienas. Der Campo wurde in Muschelform angelegt, senkt sich zur Basis hin und muss deshalb autofrei bleiben - geradezu eine Einladung, sich irgendwo auf dem Platze wie in einem Amphittheater niederzulassen, die Sonne und seine Kulisse zu geniessen. Am unteren Ende des …

USA auf Raubzug

Dies ist Robert Leroy Mercer. Er ist Amerikaner, 75 Jahre alt und hat als Hedgefondsmanager Milliarden USD zusammenverdient. Man darf getrost davon ausgehen, dass er einer der schlimmsten Finger ist, die je den Planeten Erde gepiesackt haben. Reichtum zieht eine üble Wirkung hinterher, die Langeweile. Superreiche brauchen eines nicht: Geld. Sie haben so viel, dass …

Gesuch an den Bürgerservice einer Partei

mailto: bürgerservice@bcd.de Guten Tag! Heute nehme ich mir die Freiheit, Sie um Rat zu fragen.Das Problem: Meine erwachsene Tochter Carola hat eine grosse Klappe, weswegen ich sie Carola magna nenne, und keinen Job. Ich denke, sie sollte ihre rhetorische Begabung vermarkten, und bei aufmerksamer Beobachtung der bundesdeutschen Politik- und Wirtschaftsszenerie eröffnen sich mir beeindruckende Einsichten. …

Eisensulfat

Kennst Du Eisensulfat? Bravo! Aber für alle Nicht-Chemiker gibts nun die Fachinformation zu diesem spannenden Stichwort: Eigenschaften:  Eisensulfat war früher unter dem Namen Eisenvitriol bekannt. Reines Eisen(II)-sulfat-Heptahydrat bildet hellblaue Kristalle, die aber schon durch minimale Verunreinigungen von Eisen(III)-salzen grün gefärbt werden. An der Luft verwittern die hellblauen Kristalle unter Wasserabgabe und Oxidation. Die Kristalle sind …