Nabelschau per Fakten – 3 –

Im Biergarten von St. Bartholomä / Königssee – Berchtesgaden

Nein, mein Blog ist nicht mit dem Apfelbaum im Garten der Hesperiden zu vergleichen. Es gibt hier keine goldenen Äpfel zu stehlen, wie das einst Herakles mit Hilfe von Atlas gelungen ist: Atlas, hol mir doch bitte mal die goldenen Äppel der Hesperiden! Und Atlas gutmütig: Mach ich. Halt eben mal die Weltkugel, bis ich zurück bin!

Die gute alte Zeit! An meinem Apfelbaum wächst nur der Boskop, und der ist ungeniessbar. Aber ich habe gelernt, dass man goldenen Äpfel immer klauen muss. Ehrlich erwerben – da sei Herakles vor! (Verdammt, schon wieder ein Gleichnis!)

Wo wollte ich eigentlich hin? Äppel ….. da war was. Ich habs gleich.

….. Apfelbaum! Das wars. Ich bin wie ein Apfelbaum, und meine Texte sind meine Äpfel. Teils ungeniessbar, teils saftig, oder süss bzw. sauer, mal hübsch anzusehen oder verhutzelt oder gar angefault bzw. angefressen – kurz alles, was man so antrifft. Aber es sind immer Früchte, die i c h produziere.

Wenn ich von Produktion rede, dann meine ich das auch so. Das einzige, was mir so mir nichts Dir nichts zufliegt, ist ein Thema. Klopapier ….. warum nicht Klopapier? Das muss doch gehen!
Ich memorierte und recherchierte, tippte endlich anderthalb Seiten und war verblüfft: Auch so etwas geht! Und besonders stolz war ich auf eine Warnung am Ende meines Textes:
Merke: Handgeschöpftes Büttenpapier ist als Toilettenpapier absolut ungeeignet!

Was ist nun der Nutzen solchen Tuns? Es ist Zeitvertreib. Oft sitze ich einen halben Tag an einem Beitrag. Ich lerne stets dazu. Und mein Hirn bleibt im Training. Wenn dann noch zwei oder drei andere Menschen den Kram lesen und sich ein wenig amüsieren, habe ich einen Erfolg gelandet. Einen vollen Erfolg habe ich leider noch nicht gehabt. Der kommt zustande, wenn sich endlich mal jemand dazu aufrafft und kommentiert, ich hätte hier reinsten Quatsch zusammengeschrieben. Oder „Nimm eine Kerze in die Hand, geh auf den Friedhof und warte, bis Du dran bist!“ Erst damit wäre meine Welt in Ordnung.