Neues aus den USA – 2 –

Allmählich erfährt die Öffentlichkeit in den USA (n i c h t in DE!) einige interessante Details zum Capitol-Desaster.

Man hat festgestellt, dass Leute unterwegs waren mit hausgemachtem Napalm, mit Langwaffen und Kurzwaffen, man hat 2 Rohrbomben gefunden und diversen Molotov-Cocktails.
Ferner waren Typen zu finden, die sich mit Kabelbindern versorgt hatten, um Abgeordnete zu fangen und gefesselt zu entführen.
Tja, dann hat man Videos ausgewertet und ist dabei auf einige republikanische Abgeordnete gestossen, die sich an der Attacke auf das Capitol beteiligt haben.

Auf dem Platz vor dem Capitol fand sich ein Schild mit der Forderung: Hängt Pence, den Verräter.

Solche Details lassen vermuten, dass die Attacke kein Streich gelangweilter Trumpisten war, sondern eine von den Reps gelenkte Aktion, die gründlich in die Hose ging. Die Initiatoren hatten wohl nicht den Mut, ihre Aktion sauber durchzuplanen und vor Ort zu steuern.

Man sollte erwarten, dass die nächste Aktion besser organisiert sein wird. Attentatsversuche können nicht ausgeschlossen werden.