Über unsere amerikanischen Freunde

Was braucht man, um die Welt zu verstehen?

Ich versuche mich mal an einer Erklärung:
Ist Intelligenz gefordert? Uneingeschränkt ja. Aber Mittelklasse reicht völlig. Nicht so das Stichwort Intelligenz. Man sollte getrost diesen Sammelbegriff beiseite packen und sich mit den unterschiedlichen Arten von Intelligenz vertraut machen, als da sind

Logisch-mathematische Intelligenz
Sprachliche Intelligenz
Räumliche Intelligenz
Musikalische Intelligenz
Kinästhetisch-körperliche Intelligenz
Intrapersonale Intelligenz
Zwischenmenschliche, praktische, soziale Intelligenz
Naturalistische Intelligenz

Ich verzichte auf die Erklärung der einzelnen Positionen, denn wichtig ist nur, dass es sie gibt, und dass sie im Menschen sehr unterschiedlich ausgeprägt sind. Es können Arten fehlen oder mehr oder weniger stark angelegt sein.

Salopp gesagt ist hochintelligent, wer auf allen acht Positionen glänzt. Und wer über die ganze Latte nicht viel vorzuweisen hat, ist zu dumm, einen leeren Wassereimer umzustossen.

Gut. Das war eine lange Vorrede zu meiner Kurzreise in die USA.

Ich kann nicht umhin, mich über die Republikaner zu wundern. Sie versuchen wirklich alles, um ihren nützlichen Idioten an der Macht zu halten. Es sind intelligente Menschen, die als Senatoren installiert sind, und nun zu 11 Mann immer noch versuchen, Biden aus dem Amt zu halten. Bei der Betrachtung dieser Szenerie kann man den ganzen Intelligenz-Scheiss vergessen, da nur eine Art vermisst wird: Die zwischenmenschliche, soziale Intelligenz.

Es ist einfach faszinierend, zuzuschauen, wie diese vermutlich einigermassen klugen Leute skrupellos den Wertekanon ihres Landes verraten. Sie gleichen Judas, verraten ihren Staat mitsamt der 330 Millionen Bürger für 30 Silberlinge an die organisierte Kriminalität, die sich zu einem gesamtwirtschaftlichen System zusammengeschlossen hat, und sie rennen gleichzeitig sonntags in die Kirche. Beten sie, oder lassen sie sich anbeten?

Ich gestehe freimütig: Ich bin zu blöde, um zu verstehen, was warum in der Welt so abgeht an Besonderem dieser Art. Ich Depp suche verzweifelt das Gute im Menschen und finde nur noch Hunde-Köddel. Und ich finde, das Wort „Freund“ zu missbrauchen kann moralisch nicht hingenommen werden. Man muss nicht auch noch die kleinen Werte zertrümmern.

Muss ich mich nun erschiessen? Ich denke nein. In meinem Alter muss man nur ein wenig warten.

1F608.png

Kommentare sind geschlossen.