Nabelschau 2

Als ich neulich über meine Nabelschau berichtete, habe ich nicht alles erzählt. Da war doch von einem grossen Spiegel die Rede. Er misst 220 x 100, und es passt ein ganzer Mensch drauf, sofern er normal gebaut ist.

Ich kam also bei diesem Spiegel längs, schaute rein und erschrak. Und wie! Da war ein Kerl zu sehen von der Art des Freddy Krueger aus der Filmserie „Nightmare“. Das ist eine Figur, die würde ich niemals in mein Haus lassen! Ein Serienmörder, mit fast nix an! Aber noch während ich Richtung Zimmertür kriechend flüchtete, verschwand der Horror, und der Spiegel sah aus wie immer. 20 Minuten später war ich angekleidet und inspizierte zur Sicherheit diese verdammte Glasscherbe – gottlob keine Schäden und keine Spur von Freddy.

Ehrlich, Du hättest ihn sehen müssen. Allein diese Riesenfüsse, grotesk. Dort, wo ein Mensch seine Hüfte hat, trägt dieser Krueger Michelin-Ringe – auf andere Absonderlichkeiten will ich garnicht erst eingehen.

Natürlich war mein wissenschaftliches Interesse an dieser Kreatur erwacht. Meine Nachforschung hat nicht viel zutage gefördert. Ich weiss lediglich, dass das Biest meine Lindt Schoko-Kugeln mit Nougatcremefüllung weggefressen hat. Ich fand auf meinem Schreibtisch nur noch eine leere Tüte. Sauteuer, diese Süssigkeit, ein echter Verlust.

Das war’s, was ich nachtragen wollte.