Weihnachten abschaffen!

Da ist ein alleinerziehender Vater mit 2 oder 3 Kindern. Die Mutter ist alkoholkrank und nicht verfügbar. An ihrer Stelle arbeitet ein junge Frau in der Familie mit. Der Vater ist Diabetiker und steht kurz vor einer Bein-Amputation. Man hat sich mit allem, was üblich und notwendig ist, auf den Heiligabend vorbereitet.

Dann kommt der Heiligabend, und die Bescherung der Kinder. Sie tun, was alle Kinder tun. Geschenke werden hastig und neugierig ausgepackt. Aber es ist etwas Besonderes im Raum. Wirklich glücklich ist an diesem Abend der Vater. Das Glück strahlt ihm aus allen Knopflöchern und ist so stark, dass er seine Gefühle nicht vor der Kamera verbergen kann und mir, einem TV-Zuschauer unter die Haut gehen.

Diese Szene hat mich zutiefst berührt.


Sie stammt aus einer SAT1-Reportage.