Einem alten Freund gewidmet

Er ist 15 cm lang, 0,5cm dick, bunt angemalt, vorne gefährlich spitz, und er speichert eine schier endlose Menge von Buchstaben und anderen Zeichen. Seine Seele besteht aus Graphit. Wovon ist die Rede?

Gut. Seine Art ist 230 Jahre alt. Und er war immer gefährlich. Seine Mitwirkung hat so manchen Menschen straucheln lassen oder gefällt, gar getötet!

Sein bester Freund ist, wie sich denken lässt, der Mensch. Dessen Ohren sind seine Ruheplätze, die Hände dagegen fordern von ihm Arbeitsergebnisse.

Er ist ein Einzelgänger, verträgt sich allerdings mit anderen seiner Art. Ganz und garnicht herrscht Harmonie mit seinem einzigen Gegner, den man weltweit „Eraser“ nennt.

Er besteht nicht aus lebender Materie. Man könnte glauben, er sei scheintot. Und in der Tat, seine Existenz endet irgendwann dort, wo man nie landen möchte – in der Mülltonne. Bis zu diesem unrühmlichen Ende verliert er kontinuierlich Substanz; er wird ständig angespitzt, und dabei kurz und kürzer. So seine Bestimmung. Und die menschliche Hand entscheidet über sein Ende.

So steht es um unseren Oldtimer, den Bleistift. Ich mag ihn immer noch. Mein ältester hat knapp 40 Dienstjahre auf dem lackierten Holz, und er schreibt heute noch mit meiner Hilfe meine Einkaufszettel.

Guter Gott, was bin ich altmodisch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.