Über-Brückungen

Weisst Du, dass China mit 805.300 Stück die meisten Brücken gebaut hat? Mhm! Deutschland bringt es eben mal auf 140.000 Stück, davon besitzt Hamburg 2500! Nur New York ist noch besser bebrückt mit 2.900 solcher Bauwerke. Und man komme mir nicht mit Amsterdam und die Grachten. Müde 1.700 Brücken, mehr nicht!

Is ja interessant! Was esse ich heute bloss als Abendbrot?
So magst Du denken, und das mit Recht. Mir allerdings geht keine Leberwurst-Stulle durch den Kopf, sondern „Brücke“, und dies seit Stunden, ich muss diese Fixierung wieder los werden, letztlich so etwas wie Sperrmüllabfuhr organisieren, und das versuche ich mit Wegschreiben.

Nun läuft hier so ein klein gewachsener Rumäne herum, der sich Peter Alexander Makkay nennt, und der trällert vor sich hin, man müsse über sieben Brücken gehen und dann sieben dunkle Jahre überstehen. Kurz gesagt: So viel Zeit habe ich nicht mehr. Das nur nebenbei. Zur Hauptsache:
Der Mensch muss in seinem Leben nicht über sieben, sondern mindestens über neun Brücken gehen. Das sind

Geburt
Integration in Familie
Pubertät
Verselbständigung
Das andere Geschlecht
Elternrolle
Arbeitswelt
Ausstieg
Übergang zum Tod

Wenn er Umwege macht, werden es mehr. Vielleicht dreizehn. Das singt sich wieder gut. Über neun Brücken musst Du gehen – da stimmt das Versmass nicht mehr. Die Zahl muss zweisilbig sein wie die neunzehn; die drei geht so wenig wie die dreiundzwanzig. Singe das an, und Du wirst es sehen. Vielmehr hören. Hast Du?

Vor dem 7 dunklen Jahren muss man sich nicht fürchten. Die verteilen sich auf die komplette Lebenszeit, und es wird der Rest des Jahres nur dunkel wie im Hintern eines Braunbären, wenn man seinen Daimler gegen einen Baum gefahren hat und eine Reparaturrechnung über 13.000 auf dem Tisch liegt. Wer Cojones in der Hose hat, steckt das jedoch binnen weniger Tage weg. Dunkel bleibts nur, wenn ich nicht mehr als 10.000 auf dem Konto habe. Und die Sonne scheint strahlend, wenn ich zu Fuss gegen den Baum gelaufen bin.

So ist das mit Peter Maffay und seinen 7 Brücken. Ich nehme seinen Song mal als Allegorie, also nicht wörtlich. Und ich hoffe, dass ich den nervigen Brückenmist aus dem Hirn nun losgeworden bin.