Ganz und gar unpolitisch

Ich bin ja so entspannt!
Nichts trifft mich heute,
vergesse das ganze Land,
vergess‘ die Meute,
und im Getriebe den Sand.
Ein Rätsel, was mich trifft
und Seelenfrieden gibt.
Vergessen ist das Gift,
das Böses in mir liebt.
Mir scheint, ich ruhe in mir selbst!
Hab acht, old man, dass Du nicht fällst.
Parkett ist oftmals allzu glatt,
und Übermut macht selten satt.

Anmerkung:

Der Anlass für diesen Vers: Ich habe mich heute nachmittag einfach sauwohl gefühlt. Der Grund dafür ist der glückliche Umstand, dass ich k e i n e britischen Haferkekse essen muss. Diese Ungeheuerlichkeit bedroht mich seit vorgestern und ist nun hoffentlich vom Tapet!

Etwas aufs Tapet bringen kommt vom „mettre une affaire/une question sur le tapis“ (le tapis = Die Tischdecke, der Teppich u. v. a.)