Jede Stimme zählt!

Das ist David Andahl, ein US-Republikaner und Verräter. Er hat es gewagt, zuzulassen, dass er durch das ungefährliche Covid-19-Virus getötet wurde. Somit hat er die offizielle Parteilinie ignoriert, legte sich hin, und gab das Essbesteck ab.

Damit nicht genug. Er wurde als Leiche in das Repräsentantenhaus gewählt. Dort weiss man vermutlich nicht, was man mit dem Sarg anstellen soll. Also: Briefmarke drauf, und zurück an die Partei !

Aufgemerkt: Hier liegt wieder mal ein fieser Wahlbetrug vor. Man hat David die Leiche bewusst auf der Liste stehen lassen. Wenn er gewählt wird, aber nicht kann, so hat die Partei das Recht, einen Nachfolger nachzuschieben. Das ist dann einer, der nicht gewählt ist, sondern – auch wenn landesweit ungeliebt, kriminell oder übelriechend – durch die Parteiführung nachgereicht werden darf. Hauptsache, er zappelt noch.