Gesundheit!

Aus gegebenem Anlass schreibe ich ein wenig über den oder das Niesen – oder am besten über beides. Grund dafür ist die Tatsache, dass sowohl meine Tochter als auch ich ohne eigenes Zutun auf Doppel-Niesen umgestellt sind. Zur Sache:

In der Schweiz, im Berner Oberland am Südufer des Thuner Sees liegt fett und bräsig der Niesen. Es ist ein Berg, so um 2.400 m hoch. Man kann ohne Bergsteigen auf den Gipfel gelangen. Per pedes nennt man Bergwandern. Möchte man es bequem haben, so benutzt man die dort hinauf führende Standseilbahn. Und was macht man, wenn man oben ist? Naja, was man oben immer macht. Weit gucken.

Übrigens liessen sich wohlhabende Leute früher auf den Niesen rauftragen. Es brauchte 4 Mann und eine Sänfte. Tierquäler benutzten gerne Pferd oder Maulesel.

Da ich gerade meine sadistische Ader freigelegt habe, bietet es sich an, ein wenig über d a s Niesen zu räsonieren. Wie gesagt, geht es hier im Hause um das Doppelniesen, lautmalend mit „peng_pause_peng“ hinreichend erklärt. Die Wirkung ist heftig. Es schüttelt mich, und ich habe das Gefühl, mein Kopf ginge dabei kaputt.
Wenn’s vorbei ist, fühle ich, ob die Ohren noch dran sind, und ich hole mein Toupet aus der Zimmerecke. Dann reisse ich mein Fenster auf, wohl wissend, dass ich mein kleines Büro nun mit irgendwelchen Aerosol-Wolken gut gefüllt habe, und in diesem Nebel ist weiss Gott nicht alles vom Feinsten. Besonders unerfreulich ist, wenn neben dem mikro- auch makroskopisch geartetes Material mit ausgestossen wird. Ich habe zwar immer eine Rolle Küchenkrepp zur Hand, aber ….. es sieht einfach nicht gut aus, und die Nase fühlt sich an, als wäre sie geradewegs aus einer Puddingschüssel entkommen.

Hat das Niesen eine dem Niesen vergleichbare nützliche Funktion?
D e r Niesen macht seinen Besuchern sicherlich Freude: oben sein, auch wenn’s nur auf einem Berg ist, während man im Leben unten ist befriedigt ein wenig.

D a s Niesen und sein Nutzen? Ich erkenne da nichts. Kann sein, dass es die Nasennebenhöhlen reinigt, oder wenigstens entleert. Wenn ich doppelniese, und das halbe Dorf brüllt Gesundheit!, so gibt mir das nichts. Im Gegenteil. Es sind immer welche dazwischen, die rufen Aufwischen! oder Jemand verletzt? Wer braucht schon sowas?

In Österreich wünscht man „Helf Dir Gott!“, und in Spanien „Salud“ beim ersten und „Dinero“ (Geld) beim zweiten Niesen. Nun ja …..