Über Krieg

Eigentlich wollte ich heute garnichts schreiben. Ich habe einfach keine Lust dazu. Schon wieder in die Kiste greifen, ein Stichwort hervorzerren, mit „Ach Du dicker Vater“ kommentieren und dann mit dem Grübeln beginnen – heute lieber nicht. Es fehlt mir der berühmte Bock. Richtig, und das Bock.

Nachdem ich dies zu meiner Zufriedenheit geklärt hatte, griff ich in besagte Kiste. Und was blieb an meinen Fingern haften? Es war die Härte, nämlich das Stichwort „Krieg“.
Naja, denke ich, das Schicksal hat bestimmt, und nun schreib was übern Krieg! Das wird schon. Fang an mit dem ersten Satz. Dann gehts von allein weiter! Depp, denke ich, keiner kann mit dem letzten Satz anfangen, und Du bist nicht bei der Sache! Fang an, Du weisst, wie es geht. Zwei Sätze getippt, und der Text läuft Dir aus dem Hirn wie Schnodder aus der Nase, aber links liegt Küchenkrepp zum Wegwischen, wenn …..
Ich will das nicht weiter ausführen, sondern ansagen, was war. Kurz: Mir ist nicht nach „Krieg“, heute nicht, und überdies habe ich den Verdacht, dass ich mit meinen Texten viel zu oft in irgendwelchen Drecksecken verweile, und die angenehmen Seiten des Lebens zu kurz kommen. Ausserdem habe ich null Bock. Ich schreib garnichts. Aber:

Ja, ich glaube zu wissen, dass wir das Angenehme als Selbstverständlichkeit hinnehmen und so tun, als hätten wir ein angestammtes Recht darauf, während wie das Unangenehme so lautstark beklagen, als geschähe uns Unrecht und irgendwer trüge die Schuld an der Malaise.

So kommt es, dass ich mich nun um Positives bemühe. Das Leben hat auch gute Seiten. Das weiss allerdings ein Kaninchen nicht, das im Wald sitzt und bitterlich weint.
Ein Kumpel trifft ein und fragt nach dem Grund des Weinens. Das Kaninchen erzählt, es hätte vorhin einen Bären getroffen. Der Besucher:“Na und?“ Ja, der Bär wäre sehr freundlich gewesen und hätte irgendwann gefragt: „Fusselst Du?“ Die Antwort war Nein, natürlich nicht! Der Besucher: „Und?“ Das weinende Kaninchen: „Dann hat er mich genommen und sich mit mir den Hintern abgewischt!“

Test: Was soll daran nun positiv gewesen sein? Nun, ich finde, das liegt offen auf der Hand.
Der Bär hat das Kaninchen nicht gefressen. Wenn das nicht positiv ist! Von mir will ich garnicht reden. Kaninchen auf maltesische Art – eine Delikatesse! Besonders die Bauchlappen! Positiv, dass ich nicht im Spiel war!