Hier der Spruch des Tages: (21.04.2020)

„Social distancing = communism!“

In Deutsch: „Abstand halten = Kommunismus!“
Gelesen auf einem Schild, das eine Amerikanierin bei einer Demo vor sich hertrug.

Wer nun glaubt, dies wäre eine intellektuelle Fehlleistung einer einzelnen Person, der irrt sich gewaltig. Die meisten Amerikaner wissen einfach nicht, was mit „sozial“ gemeint ist und assoziieren mit jener Form des Kommunismus, der seit Jahrzehnten schon nicht mehr existiert.

Andere Schilder verkündeten, dass Corona eine Lüge sei, und ähnlichen Blödsinn. Man darf vermuten, dass hier massive Agitation betrieben wird, um die Wiederwahl des irren Präsidenten zu unterstützen. Das fügt sich wunderbar in das erbärmliche Bild der „Weltmacht“ USA ein.

Sagt doch so eine dumme Tussi, man sei so frei, über seinen Körper selbst zu bestimmen zu können und habe deshalb das Recht, Schutzmassnahmen gegen COVID 19 abzulehnen. Da sind gleich zwei Aspekte, die sie nicht kapiert. Zum einen gefährdet sie eventuell andere, was ihr wohl am Arsch vorbei geht, und zum anderen entscheidet sie garnichts, sondern es entscheidet das Virus. Diese amerikanische Art zu argumentieren ist so intelligent wie eine halbe Scheibe Knäckebrot.

Man möchte gerne über die Nachrichten aus den USA lachen, aber das Gelächter erstickt mir im Hals. Der durchgeknallte Auserwählte mit seinen Anhängern, das sind viele Millionen Scheiben Knäckebrot, ist brandgefährlich.

Kommentare sind geschlossen.