Paranoia

In den letzten Tagen hatte ich mich mit einem Thema beschäftigt, das mich – ich muss es gestehen – einigermassen überfordert hat. Ich versuchte, mich in die Evolution zu vertiefen.

Manches war mir geläufig. Einiges habe ich verstanden, dies und jenes nicht kapiert oder gar missverstanden, kurz, ich habe die volle Bandbreite meiner Unzulänglichkeit ausgekostet – und dabei gar ein Ergebnis erzielt.

Seit ich das Thema Evolution für mich abgeschlossen habe, plagt mich eine Furcht, nämlich morgens als Schildkröte aufzuwachen. Man bedenke: Ich schlafe auf dem Rücken liegend!

Von nun an werde ich immer einen Kopf Eisbergsalat im Kühlschrank lagern, damit ich, sollte es mich so hart treffen, ggfs. die ersten beiden Tage gut überstehe.

2 Antworten auf “Paranoia”

Kommentare sind geschlossen.