Seelenfrieden

Lasst uns bitte Frieden schliessen mit dem Leben. Mit dem Leben, das uns so schwierige Fragen stellt, das uns so komplexe Probleme macht.

Frieden mit uns selbst löst keine Probleme. Aber er schafft die wichtigste Basis dafür. Man kann eine Wende schaffen. Ja, man kann sogar einen würdiges Sterben erleben, wenn wir über Plan B nachdenken.

Aber Plan A hat Priorität. Innerer Frieden entlastet und setzt Kräfte frei für das Gelingen der Zukunft.

Plan A bedeutet Frieden mit uns selbst trotz Konflikt mit der Aussenwelt.

Was für eine Aufgabe, dieser Plan A !

Bleibe ich der, der ich bin?

Zweifellos Ja.

Es wird nur eine neue Seite meines Wesens geöffnet!

Sichtweise – 2 –

Romantische Gracht in Amsterdam

oder

Entzauberung eines wunderbaren Altstadtkerns durch neuzeitliche „Artefakte“, hier: Das Auto !

Sichtweise – 1 –

Ruine

oder

ein wunderbares Beispiel für eine morbide Situation mit dem Charme eines hoffnungsvollem Ansatzes zur Erneuerung durch die Kraft der Natur?

Vorschule ab 5 Jahren, Fach: Biologie

Es gibt da doch dieses schöne Scheinparadoxon von der Henne und dem Ei, womit die Frage verbunden wird, was von beiden wohl zuerst
„da war“. Vordergründig gilt: Ohne Henne kein Ei, und ohne Ei keine Henne.

Hintergründig gedacht lautet die unwiderlegbare und logische Antwort: Beide. Beide waren zuerst da, wenn davor wirklich nichts war. In diesem Falle wären Henne und Ei jene Kraft gewesen, die einen Gasball geformt haben, der sich zur uns bekannten Erde entwickelt hat – schon klar. Man kann sich auch in der Logik verirren.
Halten wir fest: Sie waren nicht zuerst da. Also kann man sie nicht für die moderne Kosmologie verantwortlich machen.

Tatsache ist, und das kann man sehen wie man will, dass Henne und ihr Ei als biologische Einheit so ausgebildet waren, dass sie fortpflanzungsfähig wurden. Nun mag es eine Laune der Natur gewesen sein, dass sich ein Teil des Hühnervolks anderswohin entwickelt hat, nämlich ….. zum Hahn. Und dabei wurden seine Eier so umfunktioniert, dass sie nicht zum Verzehr geeignet sind, wohl aber eine Funktion für die Fortpflanzung übernehmen.

Man vermutet, dass irgendwann in der Entwicklung zum modernen Huhn die Hennen rebellierten. Die Hähne waren gänzlich unbelastet, während die Hennen 9 Monate lang eine Kalk-Kugel mit sich herumzuschleppen hatten. Per Gen-Manipulation stellten sie auf Tagesproduktion um, entwickelten eine Eierpipeline zur schmerzfreien Eiablage und reduzierten ihre Produktionsperiode auf ca. 24 Monate. Sie werfen ihr tägliches Ei samt Inhalt in die Landschaft, und machen es sich darauf gemütlich, bis der Kalkball zerbricht und eine Mini-Henne zum Vorschein kommt. Nach ihrer Legeperiode, die bis zu 400 Eiern dauern kann, gehen sie in Rente.

Liebe Kinder, denkt an diese Unterrrichtsstunde, wenn Ihr ein Spiegelei esst!

Schlechtes Gewissen

Wie war das nochmal mit dem Gewissen? Man sagt, ein gutes Gewissen sei ein sanftes Ruhekissen. Welch euphemistischer Schwachsinn! So blödelt man an der Realität vorbei. Ich denke in dieser Frage radikal und behaupte, dass jeder Mensch von einem System beherrscht wird, das – individuell ausgestaltet – ein modifiziertes Gewissen bereithält, das von Fall zu Fall unterschiedlichwirkt. So kann man in Stunde 1 Kirschen vom Baum stehlen und wegfuttern, ohne dass sich das Gewissen rührt, und in Stunde 2 ein unbezahltes Brot mitgehen lassen und sich danach miserabel fühlen.

Nun gibt es aber auch die Fälle mmit schwerwiegendem Fehlverhalten, die nach einer Tat zu einem traumatischen Zustand führen können. Das kann dazu führen, dass der Täter für den Rest seines Lebens mit einem schweren Paket belastet ist, das ihn langsam, aber sicher zermürbt. Versuche zu kompensieren scheitern, Wiedergutmachung ist oft nicht möglich und für schlichtes Verdrängen fehlt irgendwann die Kraft.

Ja, sagt man, ja, Busse muss sein, man redet von der Strafe Gottes für begangenes Unrecht und so weiter. Selbstgerechtigkeit verbreitet sich wie ein Virus und vergiftet die Athmosphäre. Lebenslang unglücklich lautet das Urteil über den Missetäter. Recht und Moral bleiben unbeachtet in der Schublade der selbsternannten Richter liegen. Der von seinem Gewissen Gepeinigte bleibt allein.

Ich vermute, es gibt einen Weg aus der Falle. Und wie immer in Fällen seelischer Not wird dieser Weg wohl durch das Tal der Tränen führen. Wenn der Leidensdruck pathologisch wurde, ist professionelle Hilfe notwendig, Sigmund Freuds Behandlungsmethode angesagt.

Warum dieser Text? Nun, er ist Nachhall eines Spielfilms mit Liam Neeson, der einen Mörder darstellt mit seiner und der seelischen Not anderer Beteiligter, und den Eindruck vermitteln möchte, dass eine Katharsis tatsächlich zur Problemlösung führen würde. Dem ist nicht so. Wir können unser Unterbewusstsein nicht mit einem feuchten Lappen reinigen.

Ein Blick nach innen

Rodin: Der Denker

Da ist er wieder,
dieser Nachmittag der Bedeutungslosigkeit.
Dieser Nachmittag,
der mich so oft heimsucht,
der mich umgibt wie eine Staubwolke,
trocken und leicht schmutzig,
immer versucht,
mich zu narren,
ein Verführer ohne Substanz,
doch unfähig, mir zu drohen,
und allzu leicht zu besiegen
mit den Waffen des Menschen.
Das sind Verstand, Vernunft,
und die Vielfalt der Emotionen.

Auch heute werde ich Dich ignorieren.
Meine Zeit gehört mir,
und Du stehst nur am Rand
meiner Tage und meines Lebens.
Dort ist Dein Platz,
und mein Platz ist die Mitte.
Es ist meine Mitte,
nicht die der Welt.
Sie ist mir wichtig und wertvoll –
die Mitte der Welt ist Fiktion,
unwirklich,
unbrauchbar,
unerreichbar und unwichtig.
Vielleicht ist sie ein Traum
der Idealisten und der Ideologen.
Ihr da oben, träumt weiter.
Ich lebe im Heute,
in diesem bedeutungslosen Nachmittag.

Viel Vergnügen mit Paula !

So heisst die neue Beraterin des amtierenden US-Präsidenten, eine evangelistikale Predigerin.

Der Clip der Nachrichtenseite „Now this“ zeigt in Ausschnitten, wie Paula White tickt. So sagt die Trump-Anhängerin im Video Sätze wie diese:

Wo ich gehe, ist Gott!

Nein zu Präsident Trumo zu sagen würde bedeuten, auch Nein zu Gott zu sagen!

Wo immer ich gehe, regiert Gott.

Wenn ich durch das Weisse Haus gehe, geht auch Gott durch das Weisse Haus.

Der Boden des Weissen Hauses ist heiliger Grund, weil ich dort stehe.

An einer besonders bemerkenswerten Stelle „downloaded“ sie den Himmel, wie sie sagt – was implizieren soll, dass nun wohl eine Art Heiliger Geist in sie gedrungen ist. Paula White kreischt plötzlich und spricht in einer Fantasiesprache.

Paula White soll sich künftig um Öffentlichkeitsarbeit kümmern.

(Zitat aus „Der Westen“)

The New Evangelistical haben also das White House erobert!