Leben 27

Nichts anderes braucht es zum Triumph des Bösen, als daß gute Menschen gar nichts tun.

Edmund Burke, (1729-1797)

Früher war alles besser? Dass ich nicht lache! Wenn ich dieses Zitat auseinander nehme, so bleibe ich an einem neuralgischen Punkt hängen. Es ist die Frage, warum gute Mneschen nichts tun.

Darf man einen Menschen „gut“ nennen, der nichts für die Gemeinschaft tut? Oder der Unmengen Bier trinkt, um die Arbeitsplätze einer Brauerei zu sichern? Blödsinn!

Ich korrigiere Mr. Burke. Richtig ist

Nichts anderes braucht es zum Triumph des Bösen, als dass Menschen gar nichts tun.

Nun geht’s von vorne los. Warum tun Menschen garnichts? Steckt dahinter eine krankhafte Entwicklung? Etwa der moralische Zerfall einer Gesellschaft? Ich lege mich fest mit meiner Antwort: Ja. So isses. Wenn die Toleranzgrenze überschritten ist, und man sich in seiner Wohnung nur noch elend fühlt, packt man seine Sachen und zieht aus. Man entkoppelt sich, sucht einen neuen Platz zum Weiterleben ohne Schmerz. Und wer Glück hat, findet seinen neuen Liegeplatz in sich selbst.

Von aussen betrachtet: Es sieht aus, als sei man in krassen Egoismus abgeglitten. Tatsächlich waren Verzweiflung und Notwehr die Triebfeder für einen Rückzug auf eine geschützte Position.

Um konkreter zu werden: Man steht da in seinem kurzen Hemd, und soll Kreuze auf Wahlzettel malen für jene, deren Handeln oder Nichthandeln die Ursache des Exodus ist. Und im Hinterkopf rotiert der Spruch von den dummen Kälbern, die ihren Schlachter selbst wählen. Doch nicht genug. Man erwartet von mir, dass ich unsere Demokratie achte, eine Staatsform, die alles andere als demokratisch ist, ein Marionettentheater, das den Bürgern Demokratie vorgaukelt, während das Grosskapital die Richtlinien der Politik bestimmt.

Es fehlt mir nur noch, dass ich von politisch Ungebildeten mit „Kommunist“ beleidigt werde. Ich bin seit 60 Jahren bekennender, waschechter Sozialdemokrat, dem man seine Partei gestohlen hat.
So sieht’s aus!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.